Terrorverlag > Blog > SPECTRA*PARIS > License to Kill

Band Filter

SPECTRA*PARIS - License to Kill

VN:F [1.9.22_1171]
Spectra-Paris-License-To-Kill.jpg
Artist SPECTRA*PARIS
Title License to Kill
Homepage SPECTRA*PARIS
Label OUT OF LINE
Veröffentlichung 02.07.2010
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.8/10 (4 Bewertungen)

Nachdem „Dead Model’s Society“, das Debut des Nebenprojektes von Elena Fossi, schon viel Beachtung geerntet hatte, konnte man sehr gespannt auf das zweite Werk sein. Dieses ist nun mit „License to Kill“ erschienen und wie der Titel erahnen lässt, ist das Album eine Oder an das James Bond-Universum. Zum einen sind die einzelnen Liedertitel grob an diverse 007-Filmklassiker angelehnt, zum anderen finden sich im Booklet die ausschließlich weiblichen Bandmitglieder in entsprechender Bondgirl-Pose wieder. Allerdings wirkt diese optische Präsentation eher billig denn aufreizend, was wohl Kenner des Erstlings über diese CDs auch sagen könnten, wenn sie gehässig sein wollten.

Zunächst muss aber konstatiert werden, dass „License to Kill“ keinesfalls ein schlechtes Album ist, allerdings muss man hier ganz klar ohne die Originalität des Vorgängers auskommen. Stattdessen dominieren poppige Arrangements, die zwischen unterkühlten Synthieklängen und rockigen Passagen hin und herschwanken, wobei nur Elenas Stimme dafür sorgt, dass man erkennt, von wem dieses Album eigentlich stammt. Im Grunde gibt es nichts wirklich zu kritisieren, aber geniale Momente blitzen nur hin und wieder hervor. So fällt unter anderem das rein instrumentale „Aston Martin DBS“ auf, wäre ein guter Sountrack für einen Bondfilm, auch „A Clockwork London“ ist schön verspielt und kann positiv überraschen. Die Herkunft von Frau Fossi merkt man dann deutlich bei „Movie Ghouls“ oder „Carrie Satan“, könnten diese Lieder auch von KIRLIAN CAMERA stammen. Der Rest ist sehr poppig gehalten, man mag mitunter auch gerne sagen zu poppig, ja fast schon Chartstauglich.

Insgesamt also ein solide gemachtes Album, das nur an einem krankt: Hätten wir es hier nicht mit einem Projekt der Sängerin KIRLIAN CAMERAs zu tun, würde die Scheibe wohl kaum derartig viel Beachtung finden. Unterm Strich geht das Ganze dennoch für Fans zumindest in Ordnung, aber beim nächsten Mal darf es schon etwas mehr sein.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Spectra Paris 'License to Kill' Tracklist
1. License To Kill
2. A Clockwork London
3. 007 Gold
4. Movie Ghouls Button MP3 bestellen
5. Aston Martin DBS
6. Carrie Satan Button MP3 bestellen
7. Death Records
8. Lost Highway Voices
9. S. I. S. Soundtrack
10. Phantom's Theme
Spectra Paris 'License to Kill' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 16,93 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 26,89 Online bestellen
SPECTRA*PARIS - Weitere Rezensionen

Mehr zu SPECTRA*PARIS