Terrorverlag > Blog > SPOCK’S BEARD > Octane

Band Filter

SPOCK’S BEARD - Octane

VN:F [1.9.22_1171]
Spocks-Beard-Octane.jpg
Artist SPOCK’S BEARD
Title Octane
Homepage SPOCK’S BEARD
Label INSIDEOUT MUSIC
Veröffentlichung 17.11.2006
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Als vor gut zwei Jahren Mastermind Neal Morse bei den US-Proggies ausstieg, schien das Ende der Band besiegelt. Doch weit gefehlt. Mit dem achten Studioalbum (und der zweiten Veröffentlichung ohne Neal) melden sich die Bärte eindrucksvoll zurück.

Zwar gibt es auf „Octane“ keine wirklich überlangen Tracks, jedoch hat man es sich bei einigen Titeln nicht nehmen lassen, diese in Kapitel zu unterteilen. So auch beim Opener „The Ballet of the Impact”. Die ersten beiden Parts sind instrumental und sehr abwechslungsreich: Leicht schräge Prog-Elemente, Horn und Trompete sowie einfach schöne Melodien münden ins dritte Chapter „A Blizzard of my Memories“. Eine Halbballade, die auch durch die Gitarrenarbeit überzeugen kann. Weiter geht’s mit „I Wouldn’t Let It Go”, einem melancholischen Rocker mit Southern Feeling und zum Ausklang mit einer Spieldosenmelodie. Ein Beispiel für die vielen kleinen Specials, die dafür sorgen, dass es auch beim x-ten Durchlauf noch neue Details zu entdecken gibt. „Surfing Down The Avalanche” (mit der passenden Textzeile “I had to run – Break out”) zählt sicher zu den härtesten Songs der Bandgeschichte. Es folgen die weiteren Anspieltipps. „She is Everything“: Startet als Intrumental und entwickelt sich zu einem balladesken Lovesong mit ausgedehntem Gitarrensolo. „Climbing Up That Hill”: Handelt vom Kampf gegen den Alltagsstress und dem Traum, aus der Tretmühle auszubrechen. „There was a Time”: Mit Akustikgitarre und Ohrwurmpotential. „Watching the Tide”: Pianoballade. “As Long as we ride”: Aufbruchstimmung verbreitender Prog-Rocker („Let’s get this Engine started/ Pack the Trunk with all we own”).

SPOCK’S BEARD haben den Verlust ihres einstigen Ideengebers mehr als gut verkraftet. „Octane“ bietet eine gelungene Mischung aus Progelementen (gerade so dosiert, dass die Proggies auf ihre Kosten kommen, aber auch der durchschnittliche Hartwurst-Fan nicht überfordert wird), Hardrockern und traumhaften Melodiebögen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Spock'S Beard 'Octane' Tracklist
1. On a perfect day
2. Skeletons at the feast
3. Is this love
4. All that's left
5. With your kiss
6. Sometimes they stay
7. Slow crash landing man
8. Wherever you stand
9. Hereafter
10. Dreaming in the age of answers
11. Here's a man
12. They know we know
13. Stream of unconsciousness
14. Rearranged
Spock'S Beard 'Octane' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 70,39 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 15,99 Online bestellen
SPOCK’S BEARD - Weitere Rezensionen

Mehr zu SPOCK’S BEARD