Terrorverlag > Blog > SPOCK’S BEARD > s/t

Band Filter

SPOCK’S BEARD - s/t

VN:F [1.9.22_1171]
Spocks-Beard-Spocks-Beard.jpg
Artist SPOCK’S BEARD
Title s/t
Homepage SPOCK’S BEARD
Label INSIDE OUT
Veröffentlichung 17.11.2006
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Zählt man die letztjährige Live-Scheibe mit, haben die Proggies SPOCK’S BEARD schon Album Nummer 10 am Start! Und das in gerade mal 11 Jahren Bandgeschichte. Auch der Abgang von Neal Morse vor 4 Jahren hat ihnen nicht geschadet, wie die ohne ihn entstandenen Alben “Feel Euphoria” und “Octane” bewiesen. Mit 78 Minuten hat man auch diese neue Scheibe wieder vollgepackt mit feinen Sounds, die allerdings noch vielschichtiger sind als in der Vergangenheit!

Allein der schöne Opener ist dermaßen vielfältig und doch hittig, dass man ihn nach einmaligem Hören schon mitgroovt, aber auch nach mehrmaligem Hören immer noch Neues entdeckt! Ganz große Kunst! Satter Rock-Groove trifft auf Celli-Klänge und einen grandiosen Chorus. Auch “Skeletons at the Feast” brät mit fetten Gitarren los, nach leisem Orgel-Beginn. An dem vertrackten Schlagzeugspiel von Nick D’Virgilio dürften sich allerdings 98% der Drummer dieses Planeten die Arme verknoten! 11/8-Takt die Herren… ein Phänomen der Kerl. Hier wird schon fast auf DREAM THEATER-Härteniveau losgerockt und auch die rasanten Soli sind vom Allerfeinsten! Vocals im übrigen Fehlanzeige, braucht der Song aber auch nicht. Neben diesen mittellangen Tracks gibt es aber auch kürzere Rocker zu vermelden! “Is this Love” etwa schafft nicht mal die 3-Minutenmarke und rockt dementsprechend straight DEEP PURPLE-mäßig ab. Einfach schön und laid-back ist “All that’s Left” mit seiner eher poppigen Ausrichtung. Großartig arrangiert, großartige Gesänge, großartiger Song! Daneben gibt es mit dem 12-minüter “With your Kiss” und vor allem dem vierteiligen 17-minüter “As Far as the Mind can See” Prog-Epen der Güteklasse A, die all das beinhalten, was diese Band so einzigartig macht. Prog-Rock, Streicher und Bläser, Mellotron, Orgel/ Piano und fantastische Soli/ Gesänge. Dazu noch Blues und Pop-Sprengsel…alles, was der Progfan braucht. Das geht auch in kürzeren wunderschönen Tracks wie “Slow Crash Landing Man” auf und mit “Hereafter” hat man gar ein grandioses Piano/ Gesangs-Duett am Start. Das Kernstück des Albums (“As Far…”) setzt sich dann aus 4 einzelnen Tracks zusammen und bietet ebenfalls alle Facetten des BEARD-Sounds auf. Mit dem fluffig straight rockenden “Rearranged” hat man zum Abschluss auch noch was für die Normal-Rockfraktion im Gepäck.

Willkommen im genialen SPOCK’S BEARD-Kosmos!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Spock's Beard 's/t' Tracklist
1. On a perfect day
2. Skeletons at the feast
3. Is this love
4. All that's left
5. With your kiss
6. Sometimes they stay
7. Slow crash landing man
8. Wherever you stand
9. Hereafter
10. Dreaming in the age of answers
11. Here's a man
12. They know we know
13. Stream of unconsciousness
14. Rearranged
Spock's Beard 's/t' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 13,49 Online bestellen
SPOCK’S BEARD - Weitere Rezensionen

Mehr zu SPOCK’S BEARD