Terrorverlag > Blog > SPOKES > Everyone I Ever Met

Band Filter

SPOKES - Everyone I Ever Met

VN:F [1.9.22_1171]
Spokes-Everyone-I-Ever-Met.jpg
Artist SPOKES
Title Everyone I Ever Met
Homepage SPOKES
Label COUNTER RECORDS
Veröffentlichung 21.01.2011
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

“Everyone I Ever Met” ist das Debüt der Band aus Preston bei Manchester, die seit 2006 Elemente aus Shoegaze, Folk und Post-Rock verbindet. Nach einer ersten selbst produzierten EP in 2008 kommt jetzt die erste Langrille der Engländer in die Plattenläden und hört man den violinengetragenen Sound sowie den mehrstimmigen SPOKES-Gesang, dann fällt der Querverweis zu ARCADE FIRE wahrlich nicht schwer.

Das ist jedoch nur eine Seite der Musik, denn das Quintett hat eine ganz eigene Handschrift entwickelt, die wie beim Titeltrack „Everyone I Ever Met“ über weite Strecken (ganz in guter Prog-Rock-Tradition) ohne Gesang auskommt und mit akustischem Gitarren-Folk a la „Sun It Never Comes“ gefällt. Langsam steigert sich die Piano-Ballade „Give It Up To The Night“ zur vollen Schönheit, doch es darf mitgesungen werden. Etwa beim flotten Gefidel von „We Can Make It Out“. Dafür ist an anderer Stelle wieder ehrfürchtiges Lauschen angesagt. Als Beispiel sei hier das epische “Peace Racket” genannt, dem nach einem schrammeligen Start mit viel Schwung „Turn Up In Praise“ folgt, bei dem die Nähe zu ARCADE FIRE besonders deutlich wird. Dann kehrt wieder vornehme Zurückhaltung ein und mit äußerster Fragilität wabert „Canon Grant“ aus den Boxen. Im Schlepptau das reduzierte „Happy Needs Colour“ und das ebenfalls sehr getragene „Forever The Bridge“. Mit „When I Was A Daisy, When I Was A Tree“ kehrt noch einmal ein Hauch mehr Leben ins Geschehen zurück, insgesamt bleibt der Fünfer jedoch dezent im Hintergrund.

Das ist vielleicht auch ein Stück weit das Problem von „Everyone I Ever Met“. Die Songs sind schön, bräuchten bisweilen aber ein wenig Abwechslung, um erst so richtig ihre Wirkung entfalten zu können. So plätschert der Sound insbesondere in der zweiten Hälfte gelegentlich ein wenig zu sanft daher. Hier hätte das eine oder andere Lied mit etwas mehr Tempo für angenehme Abwechslung gesorgt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Spokes 'Everyone I Ever Met' Tracklist
1. 3 4 5 Button MP3 bestellen
2. We Can Make It Out
3. Everyone I Ever Met
4. Sun It Never Comes
5. Give It Up To The Night
6. Peace Racket
7. Torn Up In Praise
8. Canon Grant
9. Happy Needs Colour
10. Forever The Bridge
11. When I Was A Daisy, When I Was A Tree
Spokes 'Everyone I Ever Met' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 18,84 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 0,47 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 0,99 Online bestellen

Mehr zu SPOKES