Terrorverlag > Blog > STATE OF THE UNION > Inpendum

Band Filter

STATE OF THE UNION - Inpendum

VN:F [1.9.22_1171]
State-of-the-Union-Inpendum.jpg
Artist STATE OF THE UNION
Title Inpendum
Homepage STATE OF THE UNION
Label INFACTED RECORDINGS
Veröffentlichung 29.03.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Im Vergleich zu meinem TV-Kollegen TK bin ich ja weit weniger kritisch, was das Thema Futurepop anbelangt. Bei STATE OF THE UNION finden sich pumpende Beats, klare, strukturierte 2/4-Rhythmen, straffe Schläge und lange Synthie-Trance-Flächen, die zum Träumen und Schweben einladen. Die Melodien und Strukturen sind eingängig und leicht zu hören. Trotz allem handelt es sich hierbei nicht um Popmusik!

STATE OF THE UNIONs zweite reguläre Veröffentlichung trägt den Namen „Inpendum“, welche als schmucker 13-Tracker daher kommt. Der vielzitierte Vergleich mit ASSEMBLAGE 23 und ICON OF COIL liegt auf der Hand, ich sehe aber viel mehr Parallelen zu Projekten wie ANGELS & AGONY und die letztes Jahr in allen dunklen Medien zurecht hoch gelobten PRIDE AND FALL. Leider fehlt mir die Vergleichsmöglichkeit zum Debüt, da ich bisher nichts von SOTU kannte, aber es fällt eine gewisse 2-Klassen-Gesellschaft bei den Songs auf. Zur Hälfte sind die Tracks ziemlich gut ausgefallen, sie treiben, sie springen einen an und jucken in den Beinen, aber andere Stücke sind wirklich ausgesprochen lahm. Schade, wäre nicht so viel Füllmaterial dabei gewesen, würde es sich bei „Inpendum“ um ein Hammeralbum handeln. Vielleicht wäre es besser gewesen, darauf zu verzichten und den Rest auf einer E.P. zu veröffentlichen. Da wäre dann jeder Track ein Treffer gewesen! Wenden wir uns aber nun den hervorragenden Stücken zu. Dazu zählen sicherlich die ersten 3 Nummern. Das Intro trägt den Namen des Albums. Es ist sehr düster und atmosphärisch angelegt und geht gleich in den ersten Kracher „Escape“ über. Direkt im Anschluss folgt die hier schon besprochene Singleauskoppelung „Timerunner“, die sicher vielen aus den DAC und den Clubs bekannt sein dürfte. Das vierte Stück Namens „Nara“ ist sehr experimentell und sperrig mit weiblichem spanischen Gesang. „Suffer The Fallen“ und „Makina Mata“ fallen durch ihre entspannte Lässigkeit aber auch durch eine gewisse Langeweile auf. In der Mitte des Album folgt nach dem wunderschönen, düsteren Zwischenspiel „Hypnosis“, das locker aus der Feder von Ronan Harris und Mark Jackson (VNV NATION) hätte stammen können, ein neuerlicher Höhepunkt: „Afterlife“. Dieser Track hat ohne wenn und aber die schönste Melodie von allen Stücken!

Zum Abschluss warten die vier Jungs noch mit den elektropoppigen Tracks „Lights in the Abyss“ und „Rupture“ auf. Beim Hören der beiden Stücke fühlt man sich an SERO.OVERDOSE und NATURE DESTROYED erinnert. Dieser Vergleich sticht, gerade vor dem Hintergrund, dass Johann Sebastian auch kein begnadeter Sänger vor dem Herrn ist. Er gibt sich aber redlich Mühe und singt mit viel Engagement und Herzenswärme. „Inpendum“ schließt mit einem experimentellen, fast noisigen Track, der den Elektrofreund aus seinen Hörgewohnheiten kickt. „Barrenlands“ klingt irgendwie seltsam, aber andererseits auch beruhigend und trotzdem verstörend. Es werden sich viele Elektro- und Futurepopper an diesem Schlussstück stören, mir gefällt es. (In Noise we trust!)

Insgesamt fällt die Bilanz durchwachsen/ lahm bis klasse/ fast genial aus. Einige Clubkracher und der Hit „Timerunner“ stehen langweiligen Tracks gegenüber. Eingefleischte Futurepopfans können sofort zugreifen, alle anderen sollten sich „Inpendum“ erst einmal in Ruhe anhören. Wäre doch nur der politische Zustand der USA ähnlich gut wie der musikalische Zustand von STATE OF THE UNION, aber mit John F. Kerry, als hoffentlich zukünftigen Präsidenten, kann man ja noch hoffen…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

State of the Union 'Inpendum' Tracklist
1. Inpendium
2. Escape Button MP3 bestellen
3. Timerunner
4. Nara
5. Unforgiving time
6. Suffer the fallen
7. Makina mata Button MP3 bestellen
8. Hypnosis
9. Afterlife
10. The search
11. Lights in the abyss
12. Rupture
13. Barrenlands
State of the Union 'Inpendum' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 77,87 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 7,38 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen
STATE OF THE UNION - Weitere Rezensionen

Mehr zu STATE OF THE UNION