Terrorverlag > Blog > STEPHANE LERICHE > Pink Paradise Paris (DVD)

Band Filter

STEPHANE LERICHE - Pink Paradise Paris (DVD)

VN:F [1.9.22_1171]
Pink-Paradise.jpg
Artist STEPHANE LERICHE
Title Pink Paradise Paris (DVD)
Homepage STEPHANE LERICHE
Label GUMPROD/ VIRGIN
Veröffentlichung 03.05.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (1 Bewertungen)

Es gibt Momente im Leben eines Online-Redakteurs, wo man erkennt, dass man der richtigen Berufung gefolgt ist. Wenn mir eine Erotik-DVD zur Rezension angeboten wird, z.B.. Während ich noch überlege, ob das hier eher „Metal“ oder „Gothic“ ist, lege ich das Leckerli doch einfach mal ein. Und ich möchte noch vorausschicken, dass einer der seltenen Momente des Glücks in meiner Jugend immer dann stattfand, wenn es im öffentlich-rechtlichen TV (was anderes gab es damals noch nicht!) Reportagen aus dem Pariser Nachtclub „Crazy Horse“ zu bestaunen gab. Hier aber geht es um einen Konkurrenzladen, das Pink Paradise, welches ich leider bei meinem letzten Paris-Urlaub übersehen haben muss.

Die DVD kann man wahlweise in englisch oder französisch genießen, aber keine Angst, gesprochen wird hier so gut wie gar nicht. Stattdessen läuft im Hintergrund der visuellen Orgien ein chillig-tranciger Soundtrack ab, von Genregrößen wie David Guetta, Bob Sinclair oder Martin Solveig. Aber seien wir ehrlich, DARUM wird sich niemand dieses „Meisterwerk“ zulegen. Unterteilt sind die leider nur 80 Minuten in die 4 Bereiche „Strip-Tease“, „Lessons“, „Backstage“ und „Movie“ und das alles wahlweise in Stereo oder Dolby Digital 5.1. Hinter „Lessons“ verbergen sich drei kurze Erotikhäppchen zu den Themen „Show Stage“, „Strip-Tease“ und „Table Dance“. Für Frauen mit etwaigen Berufsambitionen möglicherweise lehrreich, für mich eher entspannend und zu kurz. „Backstage“ zeigt einen Ausschnitt aus der Revue (ohne Zuschauer): 20 Mädels mit engen Ober- und Unterteilen, später wird es (oben) noch luftiger. Schon jetzt fällt auf, dass es kaum Tattoos und Piercings gibt, dafür aber einiges an faltenfreiem Silikon! Und in dieser Rubrik werden wir auch Zeuge eines (nassen) Fotoshootings und einer kleinen anregenden Lesbelei. Und die fällt etwas „härter“ als der Rest aus, will sagen, dass es hier nackte Ganzkörperansichten auf die Pupillen gibt. Für FSK 16 schon sehr lecker, um mal einen Fachbegriff zu benutzen. „Strip-Tease“ schließlich ist der Kern des Mediums, hier kann man sich aus einer Galerie „sein“ Wunschmädel für einen kleinen aufregenden Tanz buchen, dabei bleibt das Höschen aber züchtig an. Dafür entschädigen die lasziven Bewegungen und die ordentliche Kameraarbeit. Die Bedeutung des vierten Menüpunkts „Movie“ wurde mir allerdings nicht ganz so deutlich, denn hier springt meine DVD-Nadel nur irgendwie wahllos zwischen den anderen Bereichen hin und her, da ist die Steuerung etwas unübersichtlich.

Kinky Stuff für Kenner, die es spannender finden, nicht ALLES zu sehen und dafür ihre Phantasie spielen zu lassen. Zu dieser Gruppierung zähle ich mich auch, wenngleich ich mir eine etwas längere Laufzeit gewünscht hätte. Die Mädels aber sind aller erste Sahne und die DVD wird sicher auch um einiges billiger sein als ein tatsächlicher Besuch der exklusiven Lokalität!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

'Pink Paradise Paris (DVD)' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 8,77 Online bestellen

Mehr zu STEPHANE LERICHE