Terrorverlag > Blog > STEREOSKOP > Electrika

Band Filter

STEREOSKOP - Electrika

VN:F [1.9.22_1171]
Stereoskop_Electrika.jpg
Artist STEREOSKOP
Title Electrika
Homepage STEREOSKOP
Label STKM RECORDS
Veröffentlichung 01.01.1999
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
2.0/10 (3 Bewertungen)

Schon kurz nach der „In a while“-EP schlägt das spanische Elektro Wave-Aushängeschild STEREOSKOP wieder zu. Der Longplay-Nachfolger zum letztjährigen „Malevich“-Release zeigt die Band songtechnisch weiter gereift, ohne die Ursprünge zu vergessen. Mittlerweile bitten 2 Damen und 2 Herren zum Tanz, wobei Alex Brujas und Susana Egea weiterhin die Kreativzentrale bilden.

Wer die Band noch nicht kennt, darf einen Hybrid aus Elektro und klassischem Goth Rock erwarten, der sich je nach Song mehr in die eine oder andere Richtung entwickelt. Dabei entwickelt man für sich genommen in beiden Sparten keine übermäßig innovativen Kompositionen, aber die Mixtur lässt das ganze frisch und unverbraucht erscheinen. Über allem thront Susanas energische leicht schräge Stimme, die zwischen Pia Lund, Siouxsie und Frau Superstar von den KILLER BARBIES anzusiedeln ist, letztere vor allem wegen der iberischen Phrasierung der englischen Texte. Das bereits angesprochene „In a while“ eröffnet das Album mit treibenden Beats und erhöhter Tanzflächenkompatibilität, sehr eingängig und doch tiefgründig. Und so geht es fürs erste weiter: Der Drumcomputer pumpt, darüber werden elektronische Beats gelegt und die Gitarren haben den typischen FIELDS/ SISTERS-Touch. Das Titelstück beinhaltet z.B. eine klassische Gitarrenmelodie in dieser Richtung und einen melancholischen Refrain. Der „Sad Love Song“ hört sich hingegen genau wie sein Name an… Insgesamt fällt die Scheibe ein wenig treibender und elektronischer aus als der Vorgänger aber mindestens genauso gut.

Würde diese Formation aus einem „klassischen“ Gruftie-Land stammen, hätte sie mit Sicherheit schon die Aufmerksamkeit erfahren, die man verdient hat. So aber kann ich diese auf durchgängig hohem Niveau angesiedelte CD vorbehaltlos empfehlen, und zwar allen, die es klassisch mögen und weiblichem Gesang nicht abgeneigt sind. Als Bonus ist noch ein Video-Clip des Songs „Forget me not“ enthalten.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Rotess 'Electrika' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 0,56 Online bestellen
STEREOSKOP - Weitere Rezensionen

Mehr zu STEREOSKOP