Terrorverlag > Blog > STRIKE ANYWHERE > Exit English

Band Filter

STRIKE ANYWHERE - Exit English

VN:F [1.9.22_1171]
Strike_Anywhere.jpg
Artist STRIKE ANYWHERE
Title Exit English
Homepage STRIKE ANYWHERE
Label JADE TREE
Veröffentlichung 30.09.2003
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
2.0/10 (1 Bewertungen)

Gesichtslosigkeit als Grundsatz: Es ist ein Gebot des Genres, dass sich so viele Hard- und Emo-Core Scheiben ähneln und Veränderungs- und Abgrenzungsprozesse eher quantenmechanisch als relativistisch verlaufen. Dazu zwei Anmerkungen: Erstens ist die Forderung des Fortschritts eine der Musikkritik, nicht der Musiker. Und zweitens gilt in Anlehnung an den von John Coltraine formulierten Gedanken, dass es nur gute und schlechte Musik gibt, dass eine Scheibe entweder zündet oder nicht, völlig unabhängig davon, ob sie sich auch nur einen Schritt vom Status-Quo entfernt. In diesem Sinne, sollte man an „Exit English“ nicht den Maßstab der Aktualität, sondern der Relevanz legen.

Es wird Leute geben, die dieses Album lieben. STRIKE ANYWHERE haben in ihrer Einstellung und ihrem Auftritt etwas von NEW MODEL ARMY: Das militante im Titel, die politische Motivation, das Unbeirrbare und die Rechtschaffenheit. Freilich nicht ganz diese Songs, diese in ihren besten Momenten überrumpelnde Mischung aus dynamischem Dynamit und melodischer Eingängigkeit, diese völlig natürlich wirkende Theatralik. Dafür aber ein Übermaß an ansteckender Überzeugung, es wird gebrüllt und geschrieen, die Felle malträtiert und gerifft, ohne Gnade und ohne Pause. Leider auch ein wenig ohne Sinn und Verstand. Es ist ja nicht so, als fänden sich hier nicht einige gute Tracks, doch wird ihnen nur in den seltensten Fällen die Aufmerksamkeit geschenkt, die sie benötigten, man bekommt ein wenig den Eindruck, in ihrem Übereifer denke die Band beim Spielen eines Stücks schon an das Nächste. Manche sind dabei so kurz und sich derart ähnlich, dass man dank der oft fließenden Übergänge gar nicht merkt, dass man sich bereits im nächsten Song befindet. „New architects“ und „Lights go out“ funktionieren, weil sich Energie und Eleganz wenigstens ansatzweise die Hand geben und kurz vor Schluss steht da dann tatsächlich noch das fantastische „Extinguish“, das den zarten Schmelz einer Ballade in einen fesselnden Uptempo-Kracher herübergerettet hat.

Dann will man dieser Band die uneingeschränkte Solidarität aussprechen. Doch das bedeutet, wie man weiß, in der heutigen Welt ohnehin nicht mehr besonders viel und wäre auf die gesamte Spieldauer gesehen wohl auch nicht ganz gerechtfertigt. Es ist vielleicht etwas anders als man dachte: Vielleicht müssen STRIKE ANYWHERE dann doch ein wenig eigenständiger und aktueller werden, um relevant zu sein.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Strike Anywhere 'Exit English' Tracklist
1. Amplify Button MP3 bestellen
2. Blaze Button MP3 bestellen
3. Infrared Button MP3 bestellen
4. To the World Button MP3 bestellen
5. New Architects Button MP3 bestellen
6. Lights Go Out Button MP3 bestellen
7. Fifth Estate Button MP3 bestellen
8. Modern Life Button MP3 bestellen
9. Aluminum Union
10. Extinguish Button MP3 bestellen
11. In the Fingernails
12. 'Til Days Shall Be No More Button MP3 bestellen
Strike Anywhere 'Exit English' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 12,66 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 10,89 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen

Mehr zu STRIKE ANYWHERE