Terrorverlag > Blog > STUDIO-X VS TECHNOID > Neural Torment

Band Filter

STUDIO-X VS TECHNOID - Neural Torment

VN:F [1.9.22_1171]
Studio-X-Vs-Technoid-Neural-Torment
Artist STUDIO-X VS TECHNOID
Title Neural Torment
Label ALFA MATRIX
Veröffentlichung 08.09.2017
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.5/10 (2 Bewertungen)

Das in Australien beheimatete Projekt STUDIO-X legt mit „Neural Torment” ein weiteres „Partyalbum“ vor, das sich erneut gewaschen hat. Wie auch schon beim Vorgänger „Connecting The Dots“, welches in Zusammenarbeit mit SIMON CARTER entstanden ist, trifft Hardtrance auf technoide Mischungen aus Industrial/ EBM/ Electro/ Futurepop. Man könnte meinen, alte ICON OF COIL, heutige NOISUF-X und die ALIEN VAMPIRES feiern zusammen im Club bis zur Schmerzgrenze. Der Studioguru von STUDIO-X und gleichsam Produzent Lawrie Bayldon ist bekannt durch unterschiedliche Nebenprojekte (Alben und EPs mit DJ Simon Carter (s.o.) & AVARICE IN AUDIO). Besonders hierviorzuheben das energiegeladene Album ”Neo-Futurism”. Dieses Mal war der italienische Elektronikkünstler Roberto Ricci aka TECHNOID mit am Start und das hat sich gelohnt!

Das 13 Knallertracks umfassende Werk hat es wahrlich in sich. Kein einziger Aussetzer findet sich auf dem Rundling und der Titel ist hier fürwahr Programm. Hardtrance mit Cybergoth und flottem Electro, vollgedröhnt mit Amphetamin und/oder zugekokst, tanzend bis zum Umfallen mit unbändiger Energie und einem immer mehr vorantreibenden Beat, der einen trancetypisch nicht mehr loslässt, sich verdichtet, lange Flächen laufen lässt und immer, immer wieder weiter und weiter voran drängt. Die Label-Kollegen von den ALIEN VAMPIRES sollten mal etwas zusammen mit STUDIO-X aufnehmen, dann brennen sie zusammen die Clubhütte nieder und alle landen in der Ausnüchterungszelle.

Trance hatte seine große Zeit zwischen 1995 und 2005, aber es gibt ihn noch und er ist hier eine begrüßenswerte Allianz mit der dunklen Partyclubmucke eingegangen und wird dadurch in den Nischen der dunklen Szenekultur überleben. Dieses Album lässt einen nicht mehr aus der Zange und es verführt dazu zu tanzen, auszuflippen, Sport zu machen, viel zu schnell Auto zu fahren oder in jeder nur erdenklichen Art abzugehen. Lange habe ich nicht mehr so eine elektronische Energie und so eine trancegetrieben Kraft gehört.

Jeder Track kommt ohne Gesang aus, ist aber jeweils thematisch passend gespickt mit Samples aus Filmen und Serien. So findet man u.a. Horror/ Splatter mit EBM-Anleihen im Opener „Leave Us Alone“, religiösen und politischen Fanatismus bei „In God We Trust“ und „Down On Your Knees“, lustig-bekloppte Samples wie in „Kapooyah“ und „Soul Reaper“, Kritik an Szeneclowns wie in „Stupid Fucking Ravers“/ „Cybergoth“ oder aber eine krasse Abfuhr nach sexueller Belästigung wie in „You Make Me Sick“. Aber auch szenetypischer SciFi findet sich in Form von „Where Is Your License“ und in „First Time Ever“. Der Track könnte auch „Area51“ heißen und von den Alientrance-EBM-Experten PREEMPTIVE STRIKE 0.1 stammen.

Ein rundherum gelungenes Hardtrance/ Cybergoth/ Industrial-Album haben die Künstler hier auf die Welt gerbracht. Wer auf Hard- und Spacetrance abgeht und wer die Grenzbereiche zwischen Techno & dunklem Electro nicht scheut, wird seine helle Freude an der Scheibe haben – garantiert. Kauft sie euch, geht damit feiern und hört die Mucke LAUT!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Studio-X 'Neural Torment' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 18,13 Online bestellen

Mehr zu STUDIO-X VS TECHNOID