Terrorverlag > Blog > SUBROSA > For This We Fought The Battle Of Ages

Band Filter

SUBROSA - For This We Fought The Battle Of Ages

VN:F [1.9.22_1171]
subrosa-for-this-we-fought-the-battle
Artist SUBROSA
Title For This We Fought The Battle Of Ages
Homepage SUBROSA
Label PROFOUND LORE
Veröffentlichung 26.08.2016
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (2 Bewertungen)

Das Beinahe-All-Girl-Doom-Quintett SUBROSA aus Salt Lake City um die beiden Bandgründerinnen Rebecca Vernon (Gitarre, Gesang) und Sarah Pendleton (Violine, Gesang) sorgt schon seit zehn Jahren in einschlägigen Kreisen mit seinen ungewöhnlichen Klängen für einigen Wirbel. Jetzt ist das neue Album „For This We Fought The Battle Of Ages“ erschienen, produziert vom einzigen männlichen Bandmitglied, Drummer Andy Patterson.

Außergewöhnlich sind SUBROSA nicht nur wegen ihrer Instrumentierung, die gleich zwei Violinistinnen mit einschließt, sondern vor allem aufgrund der Art und Weise, wie diese künstlerisch genutzt wird. Mit Kammermusik, von der das Promo-Info spricht, hat das – zumindest im klassischen Sinn – nur bedingt etwas zu tun. Zu sperrig sind dafür die Kompositionen auf „For This We Fought The Battle Of Ages“, auch wenn durchaus der eine oder andere Moment des (halb)leisen, warmen Wohlklangs (zum Beispiel in „Wound Of The Warden“) seinen Platz zugestanden bekommt. Jedoch werden diese, beinahe erholsamen Sequenzen zumeist eilfertig mit einer gepflegten Dissonanz, vorzugsweise innerhalb der mehrstimmigen Gesangsarrangements, konterkariert. Nur selten darf ein Song seinen ansatzweise beruhigenden Charakter bis zum Ende behalten. Das abschließende „Troubled Cells“ ist ein solcher Fall. Ansonsten liegt der Fokus der vier Damen und des Herrn eindeutig, wenn nicht auf Zer-, dann doch wenigstens auf Verstörung und ist damit vom Ansatz her im besten Sinne psychedelisch. Im SUBROSA-Klangkosmos, der nicht unwesentlich auch von den düster bratenden Post-Doom-Gitarrenriffs, die nicht selten an CULT OF LUNA erinnern, definiert wird, resultiert das in einer dichten, schwer greifbaren, aber durchaus aufwühlenden Gesamtatmosphäre. Diese wird unterstützt durch eine oftmals manisch anmutende Intonation der Gesangslinien (Julie Christmas, anyone?). Die stets mitschwingende, subtile Schönheit in der Musik der AmerikanerInnen erschließt sich so mitunter erst bei mehrmaligem Hören des Albums, lässt einen dafür dann aber auch nicht mehr wirklich los. Haben einen Songs wie „Killing Rapture“ oder das schier unfassbare „Black Majesty“ erst einmal gepackt, läuft man Gefahr, sich in ihrer epischen Breite zu verlieren, nicht ohne sich einem Wechselbad aus wohligen heißen und erschreckend kalten Schauern über der Hypophyse auszusetzen.

„For This We Fought The Battle Of Ages“ ist ein Album für alle, die keine Angst vor anstrengender, ein hohes Maß an Aufmerksamkeit fordernder Musik haben und sich eine Mischung aus US CHRISTMAS, MINSK, MADE OUT OF BABIES und sogar DEAD CAN DANCE vorstellen können. Vorsicht: Kann eventuell süchtig machen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Subrosa 'For This We Fought The Battle Of Ages' Tracklist
1. Despair Is A Siren Button MP3 bestellen
2. Wound Of The Warden Button MP3 bestellen
3. Black Majesty Button MP3 bestellen
4. Il Cappio Button MP3 bestellen
5. Killing Rapture Button MP3 bestellen
6. Troubled Cells Button MP3 bestellen
Subrosa 'For This We Fought The Battle Of Ages' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 10,77 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 7,99 Online bestellen

Mehr zu SUBROSA