Terrorverlag > Blog > SUNTERRA > Reborn

Band Filter

SUNTERRA - Reborn

VN:F [1.9.22_1171]
sunterra-reborn
Artist SUNTERRA
Title Reborn
Homepage SUNTERRA
Label NRT RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.5/10 (6 Bewertungen)

Musik im Zeichen der altägyptischen Göttin Isis kombiniert mit Dark/ Gothic Metal und Scratching wie im Crossover oder Hiphop funktioniert nicht zusammen? Doch! Und zwar bei SUNTERRA und auf ihrer neuen E.P. „Reborn“! Hier klingt es irritierend gut beim Stück „Reign supreme“. Der zweite Song ist gleich vollkommen anders ausgefallen, nach einem experimentellen Anfang folgt eine dunkle Melodie im Stile alter Werke von Thomas Rainer oder ILLUMINATE. Dunkeldüstere Traurigkeit, getragen von Lillys Gesang, welche sich die stimmliche Darbietung mit den Grunts und Growls des Herren Carlos aufteilt. Am Bass und beim Texten findet man Chris und Ivan spielt Gitarre dazu und programmiert die Elektronik. Zusammen bekannt als SUNTERRA aus Österreich. Man spielt schon eine Weile zusammen und hat seit 1999 3 Alben aufgenommen. Seit Gründung ein Jahr zuvor gab es zahlreiche Line up-Wechsel und viele stilistische Änderungen und neue Einflüsse. 2016 stehen Ivan, Carlos, Lilly und Chris als SUNTERRA mit ihrem 6-Tracker „Reborn“ für experimentellen Gothic Metal aus Österreich.

„Lord of lies“ – kommt mit treibender Melodie daher und geht richtig ab. „This is W.A.R.“ hingegen ist wesentlich experimenteller und hat viele Anleihen an Crossover-Soundscapes und Progressive Metal – sperrig im Abgang, aber musikalisch ungewöhnlich. „Shut up“ dagegen kommt dunkel und skurril aus den Boxen, wie Abzählreime an Halloween, die im Metalsound aufgehen. Das Ganze bietet aggressive Death Metal-Bestandteile, Riffing wie im klassischen Industrialsound und Melodielinien à la „althergebrachter“ Gothic Metal. Mit den Scratches zusammen ist es eine eigenartige, eigenwillige und so bisher ungehörte Variante metallischer Musik. Dazu kommen eine deutlich experimentelle Schlagseite und viele Sounds, die man aus dem Prog Metal kennt. Sicherlich nichts für Jedermann, aber interessant für alle Metaller mit „open mind“ und offenen Ohren.

Wer ungewöhnlichen und experimentellen Sound schätzt, darf sich „Reborn“ von SUNTERRA mal zu Gemüte führen. Wer es strukturierter oder traditioneller mag, sollte aber eher die Finger davonlassen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

SUNTERRA - Weitere Rezensionen

Mehr zu SUNTERRA