Terrorverlag > Blog > SWAN CHRISTY > A Decent Album

Band Filter

SWAN CHRISTY - A Decent Album

VN:F [1.9.22_1171]
Swan-Christy-Decent-Album.jpg
Artist SWAN CHRISTY
Title A Decent Album
Homepage SWAN CHRISTY
Label BLACK LOTUS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Da denkt man, dass man nach langen Jahren des „Musikjournalismustreibens“ einen fundierten Überblick über die für sich persönlich relevanten Sparten der Szene hätte, und dann, aus heiterem Himmel, macht man Bekanntschaft mit der Musik von SWAN CHRISTY!

„Waaas, sie haben bereits das f ü n f t e Studioalbum rausgebracht?!!!! Warum habe ich nie vorher was von der genialen Band gehört?!!!“ Schande über meinen Haupt. Obwohl – eine halbwegs logische Erklärung für das Unwissen der Rezensentin hält das CD Cover von „A Decent Album“ parat. SWAN CHRISTY kommen aus Griechenland. Und von dem EU Land war ein durchschnittlicher deutscher Alternative Musikkonsument bis dato entweder NANA MOUSKOURI Gejaule oder die lustigen quasi-folkloristischen Tanzeinlagen dargeboten von ein paar Strandkellnern oder irgendwelchen TUI Animateuren mit kollektivem Geschirrzerdeppern als Höhepunkt des ersten Abends in einem billigen ägäischen „all inclusive“ Touristencamp gewöhnt. Na ja, aber mal ehrlich. Wem fällt was anderes zu „Musik aus Griechenland“ ein, außer vielleicht VANGELIS?

Die Musik von SWAN CHRISTY verblüfft von den ersten Takten an. Für eine Albumbesprechung fehlt mir nämlich diesmal das bekannte Muster. Es fehlt der direkte Vergleich. Kein „Es kling wie die Band X…“ oder „eine Mischung aus Y und Z….“. Natürlich findet man schon die Worte, um das künstlerische Treiben des Quartetts zu beschreiben. Das Wichtigste wird wohl vermutlich „Jazz“ sein oder, noch präziser; „Jazz ähnliche musikalische Strukturen“, oder ist es „Elektronik“, „Experimental“, gar „Pop“? Auf dem Infoblatt zur CD beklagt auch die Plattenfirma der Griechen, die sich übrigens hauptsächlich in allen Metal Sparten spezialisiert hat, nicht ohne eine gehörige Portion Stolz, dass man die darauf zu findenden Klänge kaum beschreiben, geschweige denn in eine Schublade stecken kann. Das Black Lotus Records Label scheint sich mit dem Zustand auch längst abgefunden zu haben. Als SWAN CHRISTY dort nämlich im Jahre 1998 ihr Debütalbum herausgebracht haben, da war die Band im, man möge es kaum glauben, Metal Genre einzusiedeln. Mit der Zeit und den damit einhergehenden Alben erweiterten sie allerdings ihren musikalischen Horizont in mir bis dato unbekannten Ausmaßen (o.k., Mike Patton vielleicht ausgenommen).

Was für eine Entwicklung! Was für ein ausehrgewöhnliches Album. SWAN CHRISTY produzieren äußerst originelle, kaum zu beschreibende Soundscapes, die zwar vielleicht auf den ersten Blick etwas chaotisch wirken mögen, jedoch zeigt sich rasch eine Methode in dem Wahnsinn, und das Chaos entpuppt sich nach näheren Hinhören als ziemlich eingeordnet. Der Klangflokatiteppich wirkt deswegen auf keiner Stelle zu unruhig. Die Scheibe ist zwar, wie mehrfach gesagt, sehr experimentell gehalten, aber auf einer Art, dass sie nicht anfängt bereits nach drei Liedern tierisch zu nerven. Die sehr angenehme, harmonische, leicht jazzige Stimme von Kostas Markis trägt zweifellos maßgeblich zu dem vollkommenen Ohrenschmaus bei. Für längere nächtliche Zug- und Autofahrten und andere entspannende Tätigkeiten wärmstens zu empfehlen – Zwölf von zehn möglichen Punkten!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

'A Decent Album' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 0,45 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen
SWAN CHRISTY - Weitere Rezensionen

Mehr zu SWAN CHRISTY