Terrorverlag > Blog > TANKARD > R.I.B.

Band Filter

TANKARD - R.I.B.

VN:F [1.9.22_1171]
Tankard-RIB
Artist TANKARD
Title R.I.B.
Homepage TANKARD
Label NUCLEAR BLAST
Veröffentlichung 20.06.2014
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.5/10 (2 Bewertungen)

32 Jahre TANKARD, 16.Studiowerk …und (fast)alles beim Alten – zum Glück! Mit dem trefflich betitelten “R.I.B.” (Rest in Beer) haben Onkel Gerre und seine Mannen allerdings endlich mal wieder ein süffigeres Bembelchen am Start, denn man hat nicht nur härtemäßig eine ordentliche Schippe draufgepackt, sondern auch in Sachen Abwechslung (JA, sowas gibt´s auch bei den Jungs!) und Catchiness den rundesten Longplayer der jüngeren Geschichte eingetrümmert!

Legt “Warcry” nach dem schick-melodischen ruhig-Intro noch los wie die hoppelnde Frankenwehr, bremst sich aber immer mal wieder ins Midtempo und hat mal etwas variierende Gerre-Effektvocals an Bord, so brettert der kommende Liveburner “Fooled by your Guts” sägend-oldschoolig herrlich alles in Grund und Boden! Geiler Mitbrüllrefrain, German Thrash at it´s best! Fast schon episch beginnt dagegen der Titeltrack, der aus dem Off gewisperte Vocals als Untermalung bietet und im Refrain den typisch packenden TANKARD-Drive hat, der für mörderische Megapits sorgen dürfte. Passend dazu gibt´s einen choralen (!?!)atmosphärischen, kurzen Mittelpart und eine sehr melodische Klampfenführung… wer immer noch der Meinung ist, TANKARD können nur UfftaUffta, der sollte sich vor allem diesen Track mal reinziehn! Auch “Riders of the Doom” pröttelt im packenden Midtempo voran, da kommt “Hope can´t Die” überhaupt nicht mit, der das Niveau der ersten 4 Tracks nicht halten kann.

Das kann aber das folgende “No One Hit Wonder”, nicht nur weil es schneller ist und SLAYER-mäßig losdengelt, das eher rockend loslegende “Breakfast for Champions” thrasht zwischen den ACCEPT/ JUDAS PRIEST-igen Parts gut ab und ist erneut mit einem großartigen Refrain gesegnet. Zu wenig Highspeedgeknüppel bisher denkt ihr? Na gut, dann gibt´s “Enemy of Order” auf die Ohren, ohne Firlefanz auf die 12… und dennoch muss man auch hier wieder die sehr melodische Gitarenarbeit erwähnen. Noch derber wird´s mit “Clockwise to Deadline” und auch das abschließende Live-Granatenteil “The Party ain´t over ´til we say so” macht keine Gefangenen. Vor allem Letzterer mit seinem übergroßartigen Ohrwurmrefrain dürfte sich in der Livesetlist festbeißen!

TANKARD beweisen eindrucksvoll, dass man auch nach 32 Jahren Bandgeschichte und trotz „Hobbybandstatus“ noch endgeile Mucke zusammenschrauben kann, der der Spaß an der Sache förmlich anzuhören ist. Noch lange nix „Empty Tankard“!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Tankard 'R.I.B.' Tracklist
1. War Cry Button MP3 bestellen
2. Fooled By Your Guts Button MP3 bestellen
3. R.I.B. (Rest In Beer) Button MP3 bestellen
4. Riders Of The Doom Button MP3 bestellen
5. Hope Can't Die Button MP3 bestellen
6. No One Hit Wonder Button MP3 bestellen
7. Breakfast For Champions Button MP3 bestellen
8. Enemy Of Order Button MP3 bestellen
9. Clockwise To Deadline Button MP3 bestellen
10. The Party Ain't Over 'Til We Say So Button MP3 bestellen
Tankard 'R.I.B.' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 18,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 11,99 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,19 Online bestellen
TANKARD - Weitere Rezensionen

Mehr zu TANKARD