Terrorverlag > Blog > TEAM GHOST > Rituals

Band Filter

TEAM GHOST - Rituals

VN:F [1.9.22_1171]
Team-Ghost.jpg
Artist TEAM GHOST
Title Rituals
Homepage TEAM GHOST
Label W-SPHERE
Veröffentlichung 15.03.2013
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
5.0/10 (4 Bewertungen)

Hinter dem TEAM GHOST verbirgt sich Nicolas Fromageau, der bis 2004 eine Hälfte des französischen Dream-Pop-Duos M83 stellte. Ihn zog es der Musik wegen vom sonnigen Antibes in das trübe Paris, wo er die übrigen Mitstreiter fand, die jetzt das TEAM GHOST bilden. Der zentrale Kern der Band formierte sich vor ungefähr zwei Jahren, als Christophe Guérin (Gesang & Gitarre), Felix Delacroix (Drums) und Pierre Blank (Bass) das Kleeblatt komplettierten, das mit dem Art Director Jean-Philippe Talaga quasi noch ein Phantommitglied hat. Zuhause nahmen die Herrschaften zwei EPs mit sphärisch entrückten Sounds auf, denen jetzt die erste Full Length folgt.

Für das Debüt „Rituals“ ging man erstmals ins Studio, wo der französische Produzent Benoit de Vielleneuve selbst an den Instrumenten Hand anlegte und mit Gitarre, Gesang und Keys den „Coldgaze“-Style der Truppe vervollständigte. Was dank „Away“ mit schwelender Elektronik startet, bekommt mit der dem folgenden „Curtains“ krachende Langäxte verpasst, ehe mit „Somebody’s Watching“ einschmeichelnder Indie-Pop auf dem Programm steht. Die erste Singleauskopplung „Dead Film Star“ zählt zu den schrammelnden Höhepunkten der Platte, die Synthies und Stromgitarren geschickt zu kombinieren weiß und mit dem chilligen, nahezu instrumentalen „Things Are Sometimes Tragic“ seine geheimnisvoll-dunkle Fortsetzung findet, die langsam Tempo aufbaut und vom frostigen „Broken Devices“ abgelöst wird. Hier lassen es die Herrschaften mit allerlei Elektronik ruhiger angehen, was auch für „All We Left Behind“ gilt. Mit wenigen Klavierakkorden und elegischen Streichern baut das Quintett eine melancholische Stimmung auf, die sich schließlich mit lärmenden Krachlatten hochenergetisch entlädt. Das flotte „Fireworks“ bietet leicht verdaulichen Wave-Punk und auch „Montrouil“ bittet entspannt zum Tanze. Mit „Pleasure That Hurts“ und „Team Ghost“ hauen die Franzmänner zwei weitere Electro-Bastarde in Slow Motion raus, um mit „We Won’t Fail“, den Erstling schließlich ebenso verträumt enden zu lassen, wie er begonnen hat.

Die Symbiose von Einflüssen, die irgendwo zwischen JOY DIVISION und MY BLOODY VALENTINE zu verorten sind, hat auf „Rituals“ hervorragend geklappt. Zweifellos überwiegen die unterkühlten Synthie-Flächen, aber auch im Umgang mit den Indie-Sechssaitern zeigt das TEAM GHOST keine Berührungsängste und beweist Abwechslungsreichtum bei einem insgesamt absolut stimmigen Gesamtsound.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Team Ghost 'Rituals' Tracklist
1. Away Button MP3 bestellen
2. Curtains Button MP3 bestellen
3. Sombody's Watching
4. Dead Film Star Button MP3 bestellen
5. Things Are Sometimes Tragic Button MP3 bestellen
6. Broken Devices Button MP3 bestellen
7. All We Left Behind
8. Fireworks
9. Montreuil
10. Pleasure That Hurts Button MP3 bestellen
11. Team Ghost Button MP3 bestellen
12. We Won't Fail Button MP3 bestellen
Team Ghost 'Rituals' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 4,06 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 0,44 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen

Mehr zu TEAM GHOST