Terrorverlag > Blog > TEATRO SATANICO > Gold In Blei (7-inch)

Band Filter

TEATRO SATANICO - Gold In Blei (7-inch)

VN:F [1.9.22_1171]
Teatro-Satanico-Gold-In-Blei.jpg
Artist TEATRO SATANICO
Title Gold In Blei (7-inch)
Homepage TEATRO SATANICO
Label TREUE UM TREUE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Neues aus dem Skurrilitäten-Kabinett veröffentlicht die deutsche Tonträger-Werkstatt Treue um Treue mit der 7inch „Gold in Blei“ des italienischen Kult-Projektes TEATRO SATANICO. Die beiden darauf befindlichen Tracks sind nach zwei „anrüchigen“ Frauen der deutschen Geschichte benannt, zum einen dem RAF-Gründungsmitglied Ulrike Meinhof und zum anderen Ilse Koch, der Frau des Lagerkommandanten des KZ Buchenwald, die als „Hexe von Buchenwald“ zu zweifelhaftem Ruhm gelangt ist. Beide ansonsten klar gegensätzlichen Individuen haben gemein, dass sie sich in ihrer Haftzelle erhängt haben, nun schmückt ihr Konterfei sowohl die Platte selbst als auch das Coverartwork. Das Ganze ist aber keineswegs als Huldigung zu verstehen, sondern einer eher teuflisch-morbiden Betrachtungsweise unterzogen worden.

Musikalisch herrscht hier indes Minimal-Electro vor. „Ulrike Meinhof“ tönt mit DAF-Anleihen und monotoner EBM-Rhythmik durch die Lautsprecher, bei der vorwiegend organisches Schlagwerk zum Einsatz kommt. „Ilse Koch“ fällt elektronischer, aber gleichsam repetitiv aus. Der eigenwillige Humor der TEATRO SATANICOs offenbart sich in Reimen wie „Ilse Bilse, niemand willse. Kam der Koch, nahm sie doch, steckte sie in das Ofenloch. Ilse Koch in das Ofenloch“, die mit leicht verfremdetem Gesang vorgetragen werden. In der Summe entwickelt sich durchaus ein gewisser Charme, auch weil die recht schwungvollen Sequenzen eine interessante Variante in der TS-Diskographie darstellen. Darüber hinaus dürfte die Scheibe aufgrund ihrer Limitierung auf 314 Exemplare (davon eine Hälfte mit goldenem, die andere in silbergrauem Vinyl) für Fans und Sammler interessant sein.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

TEATRO SATANICO - Weitere Rezensionen

Mehr zu TEATRO SATANICO