Terrorverlag > Blog > TECHNOIR > Deliberately Fragile

Band Filter

TECHNOIR - Deliberately Fragile

VN:F [1.9.22_1171]
Technoir-Deliberately-Fragile.jpg
Artist TECHNOIR
Title Deliberately Fragile
Homepage TECHNOIR
Label ALFA MATRIX
Veröffentlichung 19.01.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Im August letzten Jahres haben die beiden Köpfe hinter TECHNOIR sich mit der EP „Manifesto“ zurückgemeldet, nachdem seit Erscheinen des vielbeachteten Debüts „Groundlevel“ doch schon fünf Jährchen ins Land gezogen waren. „Manifesto“ schaffte es auf Anhieb in die German Alternative Charts und nun ist die Zeit für den zweiten Longplayer „Deliberately Fragile“ von Julia Beyer (vocals, lyrics) und Steffen Gehring (music, production) gekommen.

Die Songs der letztjährigen EP haben es zumindest in einer Version auch auf die „Deliberately Fragile” geschafft und so startet der Silberling mit „Manifesto“ gewohnt pulsierend und getragen von Julias Stimme. „Dying Star“ bedient sich mehr elektronischer Härte, während „Breathe“, das ebenfalls schon auf der EP vertreten war, stärker Klangspielereien in den Fokus rückt. Auch „Silence“ dürfte dem ein oder anderen bekannt vorkommen. Von „Stille“ kann aber nicht die Rede sein. Eingängige Melodien verbinden sich mit betörendem Gesang zu sehr atmosphärischen Sounds. „Liar“, der letzte Titel der „Manifesto“ beginnt sehr geheimnisvoll, um dann im Synthie Pop aufzugehen. Ebenso verwoben präsentiert sich die emotionale Ballade „Near You“. „Break Into Pieces“ dürfte eher ein Dasein in den Clubs fristen, ebenso wie „All In My Head“. Etwas ruhiger lässt es „Everything I Cannot Have“ angehen. Gefolgt von „Darkest Days“, das tatsächlich über einen gewissen düsteren Touch verfügt, aber auch sehr tanzbar ist. „Beatitudes“ schließt den Reigen auf ganz eigene, vertrackte Weise. Hier lässt Steffen seinen fesselnden Klanglandschaften noch einmal jede Menge Raum, während Julia sich fast gänzlich zurückzieht.

Ein Smasher wie die Single „Requiem“ vom „Groundlevel“-Album fehlt zwar, aber dem umtriebigen Duo, das zwischenzeitlich auch für ROTERSAND, MELOTRON, IN STRICT CONFIDENCE und PLASTIC NOISE EXPERIENCE tätig war, ist eine feine Synth Pop/ Electronic Dance-Scheibe gelungen, die für alle Lebenslagen taugt. Anzumerken bleibt noch die limitierte Deluxe-Cartonbox-Version mit einer 13 Tracks enthaltenden Bonus-CD, die Remixe von Künstlern wie LEATHER STRIP, TIM SCHULDT, BEBORN BETON, IRIS, P.N.E., NEGATIVE FORMAT, DUST OF BASEMENT, STENDECK, DISTORTED REALITY und CONCISE enthält.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Technoir 'Deliberately Fragile' Tracklist
1. Manifesto Button MP3 bestellen
2. Dying star Button MP3 bestellen
3. Breathe Button MP3 bestellen
4. Silence Button MP3 bestellen
5. Liar (Part 10 & 11)
6. Near you Button MP3 bestellen
7. Break into peices
8. All in my head Button MP3 bestellen
9. Everything I cannot have Button MP3 bestellen
10. Darkest days Button MP3 bestellen
11. Beatitudes
Technoir 'Deliberately Fragile' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 99,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 13,79 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen
TECHNOIR - Weitere Rezensionen

Mehr zu TECHNOIR