Terrorverlag > Blog > TENEK > On the Wire

Band Filter

TENEK - On the Wire

VN:F [1.9.22_1171]
Tenek-On-The-Wire.jpg
Artist TENEK
Title On the Wire
Homepage TENEK
Label TOFFEETONES RECORDS
Veröffentlichung 04.02.2011
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.7/10 (62 Bewertungen)

Zugegebenermaßen, der Name TENEK ist vielleicht nicht jedem ein Begriff, aber ich habe das starke Gefühl, dass sich das bald ändern wird, denn mit ihrem zweiten Longplayer „On the wire“ zeigen Geoff (live auch bei MESH tätig) und Peter wahre Größe, die Briten wollen anscheinend beweisen, dass sich Synthpop nicht immer gleich anhören muss.

Die beiden Herren beschreiten einen non-konformen Weg, in vielen Teilen erinnert mich der Sound stark an die britischen Plastik-Pop Vertreter der 80er mit einem leichten neuzeitlichen Touch. Einen großen Anteil daran haben auch die gut platzierten Gitarren, die einen regelrecht in die Jugend zurück katapultieren, solche Klänge werden heutzutage normalerweise nicht mehr eingesetzt, um so akzentuierter sind die neueren Synthesizer Parts, die mit den Saiteninstrumenten perfekt harmonieren und somit gleichzeitig die jüngere Generation ansprechen. Mit welchen großen Vertretern der „alten“ Zeit kann man TENEK nun vergleichen? Namen wie HEAVEN 17, FLOCK OF SEAGULLS, die THOMPSON TWINS oder TEARS FOR FEARS kommen einem in den Sinn, die auch heutzutage häufiger als Referenz genannt werden. Jedoch wähl(t)en die meisten „Verehrer“ der 80er komischerweise bei ihren Musikprojekten/ ihrer Hommage ganz andere Richtungen – wie etwa die typischen Synthpop Bands (die ich hier nicht zum 20.000 Mal erwähnen möchte) oder die ganz alten analogen Minimal-Stilistiken. Umso erfrischender ist es, wenn auch einer anderen Stilrichtung dieser Ära gehuldigt wird, und das auch noch auf einem so extrem hohen Niveau, welches ich nie für möglich gehalten hätte. Denn nicht nur der Ideenreichtum ist überdurchschnittlich, die tolle Stimme ist das I-Tüpfelchen für diese eingängig poppigen Songs, die es eigentlich in die Charts schaffen müssten, aber nicht jeder hat evtl. die Voraussetzungen wie MUSE.

Totale Partyhits („The Grid“, „Higher Ground“) sind genauso vorhanden wie nachdenkliche Songs („Field of view“, „The Art of Evasion“), alles hält sich perfekt die Waage und im Ganzen gesehen gehört „On the Wire“) zu einem dieser extrem seltenen Alben, die man durchgängig von vorne bis hinten lieben muss…. vorausgesetzt man mag natürlich die Musikrichtung, aber jeder, der sich hier angesprochen fühlt, kann eigentlich die CD fast bedenkenlos blind kaufen. OK, manchmal sind die Ähnlichkeiten zu gewissen Vorbildern oder Klassikern schon frappierend, aber dies verzeihe ich TENEK gerne nach so einer langen Durststrecke dieser Art von Musik, denn wer sehnt sich nicht insgeheim nach einem zweiten Teil des TEARS FOR FEARS-Klassikers „Songs from the big chair“.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Tenek 'On the Wire' Tracklist
1. Losing Something Button MP3 bestellen
2. The Grid Button MP3 bestellen
3. Higher Ground (Album Version) Button MP3 bestellen
4. Field Of View Button MP3 bestellen
5. No More Time For Fighting (Album Version)
6. Blinded By You (Album Version) Button MP3 bestellen
7. Loose Connection Button MP3 bestellen
8. Visions Button MP3 bestellen
9. The Art Of Evasion (Album Version) Button MP3 bestellen
10. On The Wire Button MP3 bestellen
11. Under My Skin Button MP3 bestellen
Tenek 'On the Wire' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 19,31 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 13,21 Online bestellen

Mehr zu TENEK