Terrorverlag > Blog > THE AZOIC > Illuminate

Band Filter

THE AZOIC - Illuminate

VN:F [1.9.22_1171]
The-Azoic-Illuminate.jpg
Artist THE AZOIC
Title Illuminate
Homepage THE AZOIC
Label INFACTED RECORDINGS
Veröffentlichung 24.01.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

THE AZOIC dürften den europäischen und deutschen Clubgängern mittlerweile durch den COMBICHRIST-Mix von ihrem Hit „Conflict“ bekannt sein. Andy LaPlegua, seines Zeichens Mastermind von ICON OF COIL, PANZER AG und eben COMBICHRIST, hat mit seiner Version einen Tech-Industrial-Kracher der besonderen Sorte produziert, welcher in den Clubs diesen Sommer eingeschlagen hat wie eine Bombe. Dabei hat der Norweger den Track vollkommen auseinandergerissen, mit einem brachialen Beat tiefergelegt, nur die wunderschöne Melodie übrig gelassen und den Text so zusammengesampelt, dass sich sein Mix wie eine Gebet anhört. Das Ganze war auf der ersten europäischen Veröffentlichung der beiden Amerikaner von THE AZOIC zu hören. Eigens für ihr europäisches Debüt hatten sie die Doppel-EP „Forward+Conflict“ auf den Markt gebracht (siehe Rezension). Darauf waren exklusive Tracks und Mixe zu hören, welche auf den US-Einzelveröffentlichungen der „Forward“ bzw. der „Conflict“ EP fehlten. Nun folgt das dazugehörige Nachfolgealbum von Kristy Venrick (Gesang, Texte & Songwriting) und Steve Laskarides (Programmierung & Hintergrundgesang). Die beiden aus Columbus in Ohio stammenden Musiker sind in Nordamerika mittlerweile zu einer festen Größe der Elektroszene geworden und erfreuen sich eines hohen Verbreitungsgrades in den schwarzen Gefilden der US-Gesellschaft. Auf deren Probleme und Verwerfungen nimmt Kristy auch in ihren Texten immer wieder Bezug, aber auch auf ganz persönliche (Beziehungs- und Zwischenmenschliche)-Probleme.

Musikalisch zeichnet sich die Musik von THE AZOIC durch treibende, pumpende Beats, langflächige Trancescapes, 1A-Programmierung, eine glasklare und hochwertige Produktion, wunderschöne Melodien und melancholischen Gesang aus. Kristys Stimme klingt zwar etwas nölig und manchmal ein wenig leiernd, aber sie passt perfekt zu dieser Form von Futurepop! Unterstützt wird sie dabei gelegentlich von Steve und bei der ANIMOTION-Coverversion „Obsession“ von dem Bielefelder Frank Spinath (SEABOUND). Musikalische Paten beim Stil von THE AZOIC standen sicherlich VNV NATION, ICON OF COIL und ASSEMBLAGE 23, obwohl es sich nicht um einen Abklatsch oder Klone eben dieser Projekte handelt, dafür sind die Melodien, die Texte, die verwendeten Sounds und Klangsamples viel zu eigenständig. Es wäre wünschenswert, wenn sich mehr F-Pop-Projekte solch eine Mühe geben würden. Schließlich betreibt Kristy neben ihrem Hauptengagement bei THE AZOIC auch noch das Bandeigene Label Nilaihah Records in Columbus.

Das Album bietet ausschließlich spannende, abwechslungsreiche und teilweise sogar herausragende Tracks. Von den insgesamt 12 Titeln befand sich „Carve Into You“ schon auf der Doppel-EP „F+C“. Des Weiteren bekommt der geneigte Hörer mit z.B. „Going Under“, dem treibenden „The One“, dem Titeltrack, „Obsession“ und „Ever“ einen Hit nach dem anderen auf die Ohren. Dabei darf man natürlich „Conflict“ in seiner ursprünglichen Version nicht vergessen. Mit Sicherheit handelt es sich hierbei um den größten Wurf und das beste Stück Elektro von Kristy und Steve. Die Melodie und der Gesang sind weitaus eindrucksvoller, schöner und viel melancholischer als im COMBICHRIST-Mix oder in der Version von TURMOIL. Zu guter Letzt wird das gut einstündige Album noch von dem „CybeerDJ Medley“ von „Conflict“ abgerundet, welches alle Versionen, inklusive der Rave-Trance-Elektro-Version von MASSIV IN MENSCH und dem Clubkracher-Mix von Andy LaPlegua, beinhaltet: ideal als Einstieg oder zum abendlichen Auflegen für DJs geeignet.

Wer auf melancholischen, treibenden Futurepop mit weiblichem Gesang steht und qualitativ hochwertige Produktionen von Massenschrott unterscheiden kann, der wird mit „Illuminate“ nichts, aber auch gar nichts falsch machen. THE AZOIC sind das Beste, was das schwarz-elektronische Amerika, neben Tom Shears Musik (ASSEMBLAGE 23), derzeit zu bieten hat! Aufgeschlossene Hörer des F-Pops sollten dringen ein Ohr riskieren und eine Scheinchen vom übrig gebliebenem Weihnachtsgeld locker machen: es lohnt sich! Zu guter Letzt bleiben dem Schreiber dieses Textes nur noch zu wünschen, dass mehr Menschen in Europa und Deutschland die Musik von THE AZOIC kennen lernen können. Verdient haben sie es allemal, und schließlich brauchen wir mehr Frauen an der F-Pop-(Gesangs)-Front!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

The Azoic 'Illuminate' Tracklist
1. Let me tell you something Button MP3 bestellen
2. Going under Button MP3 bestellen
3. The one
4. Illuminate Button MP3 bestellen
5. Conflict Button MP3 bestellen
6. Ever
7. Truth
8. Obsession
9. Carve into yoou (2003 Edit)
10. Eternal
11. Passage
12. Conflict cyberdj medley
The Azoic 'Illuminate' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 27,64 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 0,99 Online bestellen
THE AZOIC - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE AZOIC