Terrorverlag > Blog > THE BLACK DAHLIA MURDER > Miasma

Band Filter

THE BLACK DAHLIA MURDER - Miasma

VN:F [1.9.22_1171]
The-Black-Dahlia-Murder-Miasma.jpg
Artist THE BLACK DAHLIA MURDER
Title Miasma
Homepage THE BLACK DAHLIA MURDER
Label METAL BLADE
Veröffentlichung 22.08.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Wenn in Amerika eine Band so richtig fett eingeschlagen hat, dann wohl diese hier aus Detroit. Ihr Metal Blade-Debüt “Unhallowed” machte die Band in den USA geradewegs zu einem der Top 5 Verkaufsschlager des Labels und so sind Erwartungen für “Miasma” nicht gerade niedrig gesteckt worden.

Und doch übertrifft diese Combo diese mit fast erschreckender Leichtigkeit. Nur wenige Bands schaffen es traditionelle Death Metal-Roots mit modernen Thrash und nem gehörigen Schuss Schwedenblei zu einer funktionierenden Einheit zu vermischen. Los geht’s mit einer Art Tribut an MORBID ANGEL und DEATH. Das Instrumental “Built for Sin” strotzt nur so vor typischen Tampa-Riffattacken und FrickelLeads. Nach dem kurzen Einstieg geht’s auch gleich volles Rohr weiter. Wummernde Blastbeats, fette Gitarren und Sänger Trevor wechselt gekonnt zwischen krankem Geschrei und bösesten Growls. Herauszuheben ist dabei vor allem “A Vulgar Picture”, das nicht nur knallt wie Hölle, sondern dazu trotz aller Geschwindigkeit noch über einen dermaßen fetten Groove verfügt, dass es einen fast die Nackenmuskeln sprengt. Ein weiterer erwähnenswerter Track ist “Miscarriage”. Während einem Neu-Drummer Zach hier zu Beginn sämtliche Falten aus dem S… Gesicht pustet, zirkeln die Gitarreros gekonnt ihre zweistimmige Leads aus dem Ärmel. Im weiteren Verlauf entwickelt sich die Nummer dann zu einem AT THE GATES-lastigen Death/ Thrash-Knaller, welcher einem in der Mitte mit einem fiesen Break fast das Genick bricht. Killer! Doch das Beste hat man sich fürs Ende aufgespart: Mit dem Titelstück vereinen TBDM alle ihre Fähigkeiten zu einem wahren Hammer. Zu Beginn ein wahres SLAYER-Intro, dann brachiales MORBID ANGEL-Geballer, und dann kommt der fette AT THE GATES-Riff-Groove und ein weiteres wirklich gelungenes Solo, welches im Vergleich zu anderen Bands mal erfreulich unverfrickelt klingt. Ich frage mich hier aber echt, ob da nicht ein Gast-Sänger am Start ist, denn die Death-Growls klingen doch etwas anders tief, als bei den anderen Kompositionen. Auf jeden Fall rockt der Song, dass ich mir ein freudiges Grinsen nicht verkneifen kann. Diese Jungens machen mächtig Spaß! Schade nur, dass dieser Spaß nach gerade mal 33 Min. schon wieder vorbei ist… Aber, wozu gibt es denn die Repeat-Taste?

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

the Black Dahlia Murder 'Miasma' Tracklist
1. Built For Sin
2. I'm Charming
3. Flies
4. Statutory Ape
5. A Vulgar Picture
6. Novelty Crosses
7. Dave Goes To Hollywood
8. Miscarriage
9. Spite Suicide
10. Miasma
the Black Dahlia Murder 'Miasma' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 6,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 2,91 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen
THE BLACK DAHLIA MURDER - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE BLACK DAHLIA MURDER