Terrorverlag > Blog > THE CULT > Hidden City

Band Filter

THE CULT - Hidden City

VN:F [1.9.22_1171]
THE CULT
Artist THE CULT
Title Hidden City
Homepage THE CULT
Label COOKING VINYL
Veröffentlichung 05.02.2016
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Ja, es gibt sie wieder oder auch noch –ganz wie man möchte: THE CULT waren Helden meiner Jugend, die sich 1995 nach gut zehn Jahren Bandgeschichte erstmals auflösten, 1999 jedoch wieder zusammen fanden, um 2002 erneut einen Cut zu vermelden. 2006 folgte ein weiteres Comeback, aus dem ein Jahr später mit „Born Into This“ der erste Teil einer Trilogie geboren wurde, die 2012 mit „Choice of Weapon“ den zweiten Streich erlebte und jetzt dank „Hidden City“ zum Abschluss gebracht wird.

Gleichzeitig ist der Silberling das zehnte Studioalbum der Jungs um Bandvorstand Ian Astbury, der mit seinem unverkennbaren Bariton ein wesentlicher (und konstanter) Bestandteil der CULT-Mucke ist. Gleiches gilt für Billy Duffy, der seit Jahr und Tag am Sechssaiter für schwelende Gitarrenklänge sorgt und deshalb ist es mit dem eröffnenden Track „Dark Energy“ auch beinahe so, als hätte irgendjemand einfach mal die Zeit zurückgedreht. Wohlgemerkt: im besten Sinne! Die Herrschaften geben ordentlich Gas und auch „No Love Lost“ lässt mit einem leicht düsteren Anstrich nichts anbrennen. Weiter geht’s mit dem hymnischen „Dance The Night“, wobei der Titel durchaus als programmatisch bezeichnet werden darf. Ein wenig ruhiger, aber nicht weniger hörenswert und mit einer gehörigen Portion Eindringlichkeit versehen, schließt sich „In Blood“ an, ehe „Birds of Paradise“ etwas zu sehr im Mittelmaß dümpelt. Doch diesen kleinen Ausreißer machen die Briten mit ihrer ersten Single „Hinterland“ schnell wieder wett und entführen ihre Fans sogleich zurück in die Neunziger, wo mit einer guten Prise Melancholie gerockt wird, während mit „G O A T“ testosterongeschwängerte Blues auf dem Plan steht und das dunkelschöne „Deeply Ordered Chaos“ ebenso wie  das smoothe „Lillies“ an die Gothic-Wurzeln der Kapelle erinnert. Währenddessen rücken bei „Avalanche of Light“ erneut knackige Langäxte in den Mittelpunkt, um mit „Heathens“ einmal mehr in bluesige Gefilde abzutauchen. Beendet wird die Langrille mit der elegischen Piano-Ballade „Sound & Fury“, womit mal wieder bewiesen wäre, dass in jedem harten Rocker auch ein weiches Herz steckt. Zumindest meistens…

Auf jeden Fall haben THE CULT nichts verlernt und liefern mit „Hidden City“ einen gelungenen Rocker ab, der nur wenige Schwachpunkte aufweist, die über alles betrachtet nicht weiter ins Gewicht fallen. THE CULT sind 2016 Ian Astbury (Gesang), Billy Duffy (Gitarre), John Tempesta (Schlagzeug), Grant Fitzpatrick (Bass) und Damon Fox (Keyboard & Rhythmusgitarre).

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

The Cult 'Hidden City' Tracklist
1. Dark Energy Button MP3 bestellen
2. No Love Lost Button MP3 bestellen
3. Dance The Night Button MP3 bestellen
4. In Blood Button MP3 bestellen
5. Birds Of Paradise Button MP3 bestellen
6. Hinterland Button MP3 bestellen
7. G O A T Button MP3 bestellen
8. Deeply Ordered Chaos Button MP3 bestellen
9. Avalanche Of Light Button MP3 bestellen
10. Lilies Button MP3 bestellen
11. Heathens Button MP3 bestellen
12. Sound And Fury Button MP3 bestellen
The Cult 'Hidden City' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 7,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 5,00 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 7,99 Online bestellen
THE CULT - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE CULT