Terrorverlag > Blog > THE FLYING EYES > Burning of The Season

Band Filter

THE FLYING EYES - Burning of The Season

VN:F [1.9.22_1171]
THE FLYING EYES
Artist THE FLYING EYES
Title Burning of The Season
Homepage THE FLYING EYES
Label NOISOLUTION
Veröffentlichung 15.09.2017
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Bei Gründung der Kapelle im Jahr 2007 waren ihre Mitglieder blutjung: Sänger William Kelly war 18, seine Mitstreiter Adam Bufano (Gitarre, Orgel), Mclean Hewitt (Bass) und Elias Schutzman (Schlagzeug) gerade mal 19 Jahre alt. Die erste EP „Bad Blood“ kam ein Jahr später und die EP „Winter“ im Jahr 2009. Beide wurden dann zu ihrem Debüt-Album zusammengefasst, dem 2011 „Done So Wrong“ folgte. Der Erstling des Quartetts aus Baltimore/USA wurde mit den DOORS verglichen, Nr. 2 war um einiges schwerer, ergo wurde DANZIG als Referenz herangezogen. Die Liste der Vergleiche wurde immer länger.

Alles nicht schlecht, aber da steckt noch wesentlich mehr drin. Grundlage sind sicher die späten 60er und frühen 70er und dennoch ist eine Generation von heute deutlich zu hören, die diesen Sound huldigt und bewahrt. Ein eigener Bandsound ist längst gefunden und das Spiel mit Zitaten ist gekonnt. „Lowlands“, der dritte Streich, hat nun noch einmal eine Sound-Wende genommen und wurde erneut schwerer, die Gitarren noch tiefer und Distortion das Zauberwort. Das letzte Werk kam dann im Sommer 2014: „Leaving All The Behind Sessions“. Eine Platte, die sich völlig von diesem Soundgewand löst und dennoch vertraut klingt. Mehr Americana, mehr Roots, Blues, Country und Folkrock und doch allein die Stimme gibt den typischen FLYING-EYES-Klang. Nur ein Schwenk in eine andere Richtung, ein Zwischenspiel, aber dennoch mit Können und Klasse.

Und was erwartet den geneigten Musikinteressierten 2017, wenn er sich THE FLYING EYES und ihrem jüngsten Studo-Output „Burning of The Season“ zuwendet? Die Jungs sind zu ihren psychedelischen, dunklen Heavy-Rock-Wurzeln zurückgekehrt und lassen es mit ihrem fünften Longplayer schwer groovend krachen. Angefangen mit dem bluesigen „Sing Praise“, über den geheimnisvoll-psychedelischen Stomper „Circle of Stone“ und den ultimativen Soundtrack für Fahrten über staubige Highways, der hier auf den Namen „Fade Away“ hört, ehe die Jungs mit jeder Menge Emotionen und Punch „Farewell“ sagen. Den tatsächlichen Abschied zögern THE FLYING EYES dank des epischen „Oh Sister“ am Ende jedoch noch mal acht Minuten heraus. Acht Minuten, die kurzweiliger und druckvoller nicht sein könnten!

Für Musikliebhaber im Fadenkreuz zwischen THE CULT, den DOORS, SOUNDGARDEN, DANZIG, HAWKWIND und QUEENS OF THE STONE AGE.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

The Flying Eyes 'Burning of The Season' Tracklist
1. Sing praise Button MP3 bestellen
2. Come round Button MP3 bestellen
3. Drain Button MP3 bestellen
4. Circle of stone Button MP3 bestellen
5. Fade away Button MP3 bestellen
6. Farewell Button MP3 bestellen
7. Rest easy Button MP3 bestellen
8. Oh sister Button MP3 bestellen
The Flying Eyes 'Burning of The Season' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,75 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 10,67 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,99 Online bestellen
THE FLYING EYES - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE FLYING EYES