Terrorverlag > Blog > THE HUMAN LEAGUE > Credo

Band Filter

THE HUMAN LEAGUE - Credo

VN:F [1.9.22_1171]
The-Human-League-Credo.jpg
Artist THE HUMAN LEAGUE
Title Credo
Homepage THE HUMAN LEAGUE
Label WALL OF SOUND
Veröffentlichung 11.03.2011
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.6/10 (11 Bewertungen)

Vor fast zehn Jahren hätten sich THE HUMAN LEAGUE beinahe aufgelöst. Damals erschien mit „Secrets“ ihr bislang letztes Album, das – unter anderem, weil ihrer damaligen Plattenfirma das Geld ausging – so glorios scheiterte, dass alle weiteren Unternehmungen eine Weile infrage gestellt wurden. Aber Sänger und Songschreiber Phil Oakey gab nicht auf und motivierte auch seine beiden Kolleginnen Susan Sulley und Joanne Catherall zum Weitermachen. Die Platte mochte kein Erfolg geworden sein, aber THE HUMAN LEAGUE spielten trotzdem live, überzeugten durch gute Shows und – für eine Synthiband keine Selbstverständlichkeit – durch Gigs, bei denen kaum ein Ton vom Band kam. Bis jetzt die Zeit reif war, wieder einmal ein paar neue Songs vorzustellen.

Wer würde also einer Band wie dieser nicht wohlmeinend gegenüberstehen, zumal, wenn sie Ende der Siebziger und Anfang der Achtziger zu den stilprägenden Schöpfern im Bereich Electropop zählte? Mal davon abgesehen, dass man den Helden seiner Teeniezeit natürlich immer wünscht, dass sie noch wissen, wie es geht? Und tatsächlich, vom Sound her gibt es an „Credo“ nichts auszusetzen. Eine Dreiviertelstunde solider, kühler Synthipop, handwerklich ohne Fehl und Tadel, und stimmlich haben sich Oakey, Sulley und Catherall auch sehr frisch gehalten. Gerade Phil probiert eine Menge aus, vertraut nicht nur auf die melodiöse Coolness, die man überwiegend mit ihm verbindet, sondern wechselt zwischendurch in tiefe Tonlagen (die ihm sehr gut stehen) oder nutzt verfremdende Effekte. Vom Sound her orientieren sich THE HUMAN LEAGUE natürlich schon an den Achtzigern, allerdings nicht so weit, dass „Credo“ eine einzige Nostalgieveranstaltung würde; sie haben sich schon alle Mühe gegeben, ihre spezielle Klangfarbe in die heutige Zeit zu heben. Dabei ist allerdings die Mühelosigkeit, die Leichtfüßigkeit, das Verspielte auf der Strecke geblieben: Selbst, wenn die Melodiebögen so schön geschwungen sind, dass sie fast von allein fliegen könnten (wie beispielsweise bei den Zwischenspielen von „Into The Night“), dann zieht sie ein bräsiger, ungelenker Stampfrhythmus sofort wieder zu Boden. Und leider sind diese schön geschwungenen Melodien auch nicht so dicht gesät. Die Songs sind nett, angenehm, teilweise auch ambitioniert aufgebaut, aber der zündende Funke bleibt viel zu oft aus. Nehmen wir zum Beispiel einmal „Single Minded“, das sehr viel versprechend beginnt – ja, daraus könnte ein Popsong werden, den man nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Der Wechselgesang zwischen Oakey und Sulley/ Catherall ist gut gelungen und baut eine schöne Spannung auf, die dann aber während des einfallslosen Refrains komplett wieder flöten geht. Und so ist das oft auf diesem Album: Anflüge guter Ideen sind ohne Zweifel da, aber eben in letzter Konsequenz doch nicht genug. Zumindest ein, zwei Überflieger, die nicht nur konstruiert klingen, sondern mit Herzblut und Gefühl umgesetzt wurden, hätte „Credo“ gut gebrauchen können. So haben wir hier eine Sammlung von Songs, die alle für sich genommen nicht schlecht sind, in Clubs vielleicht auch ganz gut funktionieren werden, aber viel zu stark auf wiederkehrende Muster und gleichförmige Rhythmen bauen, um mehr zu bewegen.

Vor dreißig Jahren bestand das Erfolgsrezept des Electropops darin, mit kühlen Sounds große Emotionen zu wecken. Kühle Sounds hat „Credo“ ohne Frage reichlich zu bieten. Was hier fehlt, ist die Seele. Schade.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

the Human League 'Credo' Tracklist
1. Never Let Me Go Button MP3 bestellen
2. Night People Button MP3 bestellen
3. Sky Button MP3 bestellen
4. Into The Night Button MP3 bestellen
5. Egomaniac Button MP3 bestellen
6. Single Minded Button MP3 bestellen
7. Electric Shock Button MP3 bestellen
8. Get Together Button MP3 bestellen
9. Privilege Button MP3 bestellen
10. Breaking The Chains Button MP3 bestellen
11. When The Stars Start To Shine
the Human League 'Credo' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 5,00 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 3,02 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 4,99 Online bestellen
THE HUMAN LEAGUE - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE HUMAN LEAGUE