Terrorverlag > Blog > THE MAN-EATING TREE > Vine

Band Filter

THE MAN-EATING TREE - Vine

VN:F [1.9.22_1171]
The-Man-Eating-Tree-Vine.jpg
Artist THE MAN-EATING TREE
Title Vine
Homepage THE MAN-EATING TREE
Label CENTURY MEDIA
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Depressiven FettRock zockt diese Kapelle mit dem komischen Bandnamen. Dahinter verbergen sich allerdings bekannte Nasen von SENTENCED/ POISONBLACK, allerdings frönt man hier eher dem rockigeren Sound, ähnlich ANATHEMA/ KATATONIA und Konsorten. Dennoch geht man wesentlich fetter zu Werke, vor allem das Riffing lässt die ehemaligen Bands erahnen. Der Wechsel zwischen ruhigen Piano-Passagen, gefühlvolle-träumerischen Leads und hart riffenden Parts gelingt zumeist recht gut.

Ab und an wird zwar etwas zu arg gelitten, aber nach vorn gehende Tracks wie “Lathing a New Man”, “The White Plateau” oder “Out of the Wind” wecken rechtzeitig auf. “Of Birth for Passing” schmachtet schön dahin, das gänzlich ruhige “This Longitude of Sleep” ist komplett unkitschig und einfach nur schön. Punkt. “Instead of Sand and Stone” kommt zum Schluß schon mal wuchtig aus den Speakern, aber das phasenweise regelrecht brettende “Amended” setzt da noch einen drauf! Geiles Riffing, Hammersong! Da kommen sie doch wieder durch, die ex-Bands! Gut so.

Wo KATATONIA einschläfern und ANATHEMA nur rumseiern (dieser Aussage muss der Chefredakteur doch heftigst widersprechen – Anm. desselbigen!), da setzen THE MAN-EATING TREE Akzente und können somit umgehend mit ihrem Debut eine Spitzenposition ergattern im Düster Rock/ Metal-Genre!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

'Vine' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 10,99 Online bestellen
THE MAN-EATING TREE - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE MAN-EATING TREE