Terrorverlag > Blog > THE MOBILE MOB FREAKSHOW > Ready to misguide a new generation

Band Filter

THE MOBILE MOB FREAKSHOW - Ready to misguide a new generation

VN:F [1.9.22_1171]
Mobile_Mob_Freakshow.jpg
Artist THE MOBILE MOB FREAKSHOW
Title Ready to misguide a new generation
Homepage THE MOBILE MOB FREAKSHOW
Label PUNK ’N DRUNK/ ZYX MUSIC
Veröffentlichung 15.03.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Return of the Rüpel! Direkt aus den versifftesten und dreckigsten Ecken Stockholms kommt dieser lederbekleidete Vierer, das Sixpack unter den Arm geklemmt, die Gitarre auf den Rücken geschnallt und bei dem kokett benannten „Punk ‚N Drunk“ Label untergebracht – die neuen Sentimentalisten können schon mal packen.

Dass die Garagenbewegung und die Wiederauferstehung des Punk im Gewande des Retrorock eine direkte Antwort auf die sich einfühlsam in die Hose pinkelnden und unter dem bezeichnend unerotischen Banner „Quiet is the new loud“ firmierenden Bands darstellte, dürfte inzwischen nur denen entgangen sein, welche die WHITE STRIPES für eine Zahnpasta halten und meinen, COLDPLAY sei eine Eishockeymannschaft. Neben vielen vorzüglichen Alben und vor allem einer Unmenge feiner Songs hat diese Renaissance dem rockorientierten Hörer genau wie zu den guten alten Grungezeiten auch viele Poser und falsche Propheten beschert, die im Sog der Großen an die Oberfläche gespült wurden. Diesen Vorwurf kann man THE MOBILE MOB FREAKSHOW (Ihr dürft „THE MOB“ zu ihnen sagen) wohl kaum machen, da die Band sich in einer inzwischen schon annähernd zehnjährigen Karriere Respekt und Anerkennung für die zur Schau gestellte Zähheit und Überzeugungsarbeit verdient hat. Überhaupt ist „Ready to misguide a new generation“ mit seinen stumpf stampfenden Trommelsalven und primitiven Riffs genauso weit entfernt von den STROKES wie von TRAVIS: Zu wenig Melodie, zu wenig Feinheit und viel zu viel plattes Proletentum. So richtig zündet diese Platte dann auch erst, wenn man den Volume-Regler bis zum Anschlag dreht und obwohl man den Stücken das Handwerk und die Erfahrung durchaus anhört, sind keine wirklichen Knallbonbons dabei – mit Ausnahme des abschließenden „Lost Boy“, selbstverständlich keine Ballade!

Das Problem mit der Lautstärke kann man allerdings auch AC/DC machen und was diese Platte trotz des nicht überwältigenden Materials so überaus hörenswert und durchweg unterhaltsam macht ist die glaubwürdige, weil nicht billig aufgesetzte, Anti-Alles Haltung. Den potentiellen Kritikern haben THE MOB dann auch direkt einen Song gewidmet, der ihre Gefühlslage bezüglich deren Meinung ohne Umschweife auf den Punkt bringt: „We don’t like you“. Dafür muss man sie einfach gern haben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

the Mobile Mob Freakshow 'Ready to misguide a new generation' Tracklist
1. Criminality Is Art,
2. Alcomotorman,
3. Tankride,
4. Obnoxious,
5. We Don't Like You,
6. Don't Roll The Dice,
7. Bourbon And Boredom,
8. Get Out Of My Life,
9. Superslut,
10. Teenage Trash Messiah,
11. Violate Me,
12. Lost Boy,
the Mobile Mob Freakshow 'Ready to misguide a new generation' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 7,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 6,38 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,99 Online bestellen

Mehr zu THE MOBILE MOB FREAKSHOW