Terrorverlag > Blog > THE MUTANTS > Voodoo Blues

Band Filter

THE MUTANTS - Voodoo Blues

VN:F [1.9.22_1171]
The-Mutants-Voodoo-Blues.jpg
Artist THE MUTANTS
Title Voodoo Blues
Homepage THE MUTANTS
Label SPINEFARM
Veröffentlichung 11.11.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Kein einfacher Fall für Inspektor Callahan: Irgendwo in der Stadt mischt eine finnische Kombo leerstehende Fabrikhallen und schmierige Parkhäuser mit ihrem Bastard aus Rockabilly, Funk und Surf auf, verwandelt anständige Bürger in ausrastende Freaks, die ihre schwitzenden Leiber gegeneinander reiben und unkontrolliert aural kopullierend ihre Gliedmaßen durch die Gegend schwingen. Der Polizeipräsident ist entrüstet, fordert eine sofortige Aufklärung.

Doch um so schwerer der Fall, je motivierter der notorisch schlechtgelaunte Dirty Harry und während der Kommissar noch ohne jeglichen Hinweis seinen klapprigen alten Wagen durch die nächtlichen Straßen bugsiert, spielen die MUTANTS derweil den Soundtrack zu seinem Film. „Caligula“: Nach einem spannungsgeladenen Intro folgt entspannter Funk und ein griffiges Rock n Blues Riff: Der Vorspann. „High Ride“: Knallende Trompetenphrasen und eine Unheil, verkündende Orgel: Callahan bemerkt eine verdächtige Figur, es folgt eine wilde Verfolgungsjagd, bei der mal wieder ein gigantischer und völlig unnötiger Sachschaden entsteht. „Sin Hipster“: Langsamer, bedächtiger Beginn, dann melancholisch brütende Beats und eine schmachtende Melodie: Erneuter Entzug der Dienstmarke, trauriger, völlig betrunkener Marsch durch regennasse Straßen, die Kippen sind alle und kein Wirt der Welt würde diesem Mann noch einen Scotch ausschenken. „Lumbago“: David Lynch-Atmosphäre, Slow-Groove, flirrende Gitarren: Auftritt einer schönen Fremden, die ihre hauchdünnen Zigaretten durch einen bernsteinfarbenen Filter raucht. Sex in beidseitigem Einverständnis. „Stampede Caravan“: Schmetternde Saxophone über einer unwiderstehlichen Harmoniefolge: Neue Inspiration, die Fährte wird wieder aufgenommen. „Southern Far Out“: Schleichende Percussions, gehauchte Dramatik: Dirty Harry hat die Band und ihre Fans entdeckt, schleicht sich langsam an.

Bis hierhin läuft alles wie erwartet, doch dann entsteht ein unerwarteter Bruch: Von den Klängen elektrifiziert schwingt sich unser Held direkt auf die Bühne, bricht in ekstatische Tanzschritte aus und legt kurz entschlossen ein furioses Klaviersolo hin, das selbst den durch nichts zu erschütternden Mutanten ein geflüstertes „Crazy Motherfucker“ entlockt und mit „Papa Simba“ und „Move Along!“ geht die Party noch bis in die frühen Morgenstunden weiter. Danach einigt man sich auf einen Deal: Die Band darf heimlich weitermachen, wird aber offiziell ihre Auflösung bekannt geben, Callahan kriegt seine Dienstmarke und die Frau. Abspann!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

the Mutants 'Voodoo Blues' Tracklist
1. Caligula
2. High ride
3. Voodoo blues
4. Sin hipster
5. Lumbago
6. Stampede caravan
7. Southern far out
8. Papa Simba
9. Move along!
the Mutants 'Voodoo Blues' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 13,70 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 21,99 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen
THE MUTANTS - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE MUTANTS