Terrorverlag > Blog > THE RAMONA FLOWERS > Part Time Spies

Band Filter

THE RAMONA FLOWERS - Part Time Spies

VN:F [1.9.22_1171]
the-ramona-flowers-part-time-spies
Artist THE RAMONA FLOWERS
Title Part Time Spies
Homepage THE RAMONA FLOWERS
Label DISTILLER
Veröffentlichung 09.09.2016
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.0/10 (1 Bewertungen)

Die Atmosphäre in diesem Raum ist geladen. Verschwitzt duftende, schwere Luft wabert von Nebeln durchzogen. Fiebrig klebt die Lasershow blitzend an den zuckenden Körpern, welche sich zur elektronischen Musik von THE RAMONA FLOWERS bewegen.

Die fünf Briten packen auf Ihrem zweiten Longplayer ein paar Synthesizer aus der 80er Kramkiste mit ein und beschwören den inneren Wolf beim Opener “Dirty World”. Dieser klingt, als hätte HAROLD FALTERMEYER auf dem Flohmarkt ein paar Beats verkauft. Das nervöse Keyboard jedoch spielt die sphärischen Soundeffekte an die Wand und wird lediglich von Steve Birds eingängiger Stimme in Schach gehalten. Weiter geht’s im analogen Soundwahn, wenn “Skies turn gold” im modernisierten Beatgestrüpp nach mehr Tiefgang sucht. Der ist beim folgenden Track “Start to Rust” als Downtempoballade zwar vorhanden, hätte ersterem Track aber beim seichten Refrain gut getan.

Ganz großes Kino hingegen ist der Titeltsong, der den roten Synthesizerteppich ausrollt und mit Downtempobeats zum Tanz lädt. Der melodische Refrain ballert sich als Hymne ins Gehör und kurzfristig möchte man sich THE RAMONA FLOWERS als Band der Stunde in den Notizblock eintragen. Aber wir sind hier nicht die britische Musikpresse und hypen jeden rhythmisch vorgetragenen Darmwind. Auch bei diesem Longplayer hält die Freude nur kurzfristig an, denn die jungen Briten lassen das Album nach diesem kreativen (positiven) Ausfall mit dem instrumentalen “Midnight Express” in der musikalischen Belanglosigkeit verschwinden. So klingt “Hurricane” eher, als hätte der Staubsauger im Tonstudio gewütet und langweilt mit sonoren Akkorden, bevor “My Weirdo” mit trantütigem Gesang und Narkolepsiepiano endgültig den Stecker zieht. Doch das Casio bleibt uns für “Designer Life” noch erhalten. Hier zündet zumindest der Wunderkerzenrefrain, während der restliche Track ebenso ratlos zurücklässt wie das folgende “Sharks”.

Leider schaffen es THE RAMONA FLOWERS nicht, die 80er Jahre Synthiepophymnen vollends in Ihren modernen Sound zu integrieren. Die tanzbaren Nummern zu Beginn des Albums haben Ohrwurmqualität, während die balladeskeren Nummern gegen Ende lediglich durchs Gehör plätschern. So bleibt letztendlich das Wissen, daß THE RAMONA FLOWERS durchaus lichte Momente in Ihrem kreativen Schaffensprozess haben – für ein paar kurzweilige Momente im Club eurer Wahl jedenfalls sind diese bestens geeignet.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

the Ramona Flowers 'Part Time Spies' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 12,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 6,30 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,99 Online bestellen
THE RAMONA FLOWERS - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE RAMONA FLOWERS