Terrorverlag > Blog > THE RETROSIC > Nightcrawler

Band Filter

THE RETROSIC - Nightcrawler

VN:F [1.9.22_1171]
The-Retrosic-Nightcrawler.jpg
Artist THE RETROSIC
Title Nightcrawler
Homepage THE RETROSIC
Label TRIBUNE RECORDS
Veröffentlichung 17.11.2006
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.4/10 (5 Bewertungen)

Den „Nightcrawler“ besang einst schon Lederfreak Robbie Halford von JUDAS PRIEST, doch nun bekommt dieses Fabelwesen auch in der Electrokultur seinen verdienten Platz. THE RETROSIC kehren mit einem neuen Hassklumpen Dark Electro zurück, der den Status der Formation weiter stabilisieren soll. Der direkte Vorgänger „God of Hell“ war ja in den Alternative Charts recht erfolgreich, mich hingegen konnte er nicht vollends überzeugen. Zu wenig mitreißend schien mir das Material. Da kann das neue Werk schon eher Ausrufezeichen setzen, wenngleich mir leider nur eine kastrierte Version vorliegt: 4 ganze Tracks plus 6 angespielte, da kann man sich kein endgültiges Urteil erlauben. Da Cyrus die CD wieder selbst verlegt, kann man die Angst vor frühzeitigem MP3-Ripping allerdings verstehen. Überhaupt ist der Mann ziemlich geschäftstüchtig und veröffentlicht neben dem Double Digi mit Bonus DVD noch eine fette Limited Collector’s Edition inkl. 36seitigem Hardcover Buch und Bonus CD mit Remixen. Aber konzentrieren wir uns auf das Wesentliche…

Seit geraumer Zeit handelt es sich bei THE RETROSIC ja um eine richtige Band, neben El Cheffe musizieren noch Menschen mit den netten Pseudonymen Zoe, Fletcher, Ian und Andor. Dennoch ist THE RETROSIC unverkennbar THE RETROSIC geblieben. Der harsche verzerrte Gesang, die düsteren Samples, typische Flächen, das alles sorgt für Wiedererkennungswert, wenngleich auch ein paar neue Elemente integriert wurden. „Unleash Hell“ gibt das Credo vor: „Worth dying for, worth killing for, worth going to hell for“. Ok, töten würde ich für dieses Stück nicht, aber ein heftig fieser Brecher ist es doch geworden. Noch besser der nächste Titel „Revolution“, welcher auch mit den entsprechenden Inhalten hantiert (Schönes Anfangssample). Sehr treibend, fetter Beat, eingängige Hookline. „Desperate Youth“ kommt vergleichsweise poppig daher und kann (will) seine Verwandtschaft zu Acts wie THE PRODIGY nicht verbergen. Hat das Zeug zum Szenehit, deshalb wurde hierzu auch ein Video gedreht, zu dem wir gleich noch kommen. „Bloodsport“ (wer denkt da nicht an den Van Damme-Klassiker?) wirkt hingegen auf Dauer etwas unspektakulär. Darauf folgen wie gesagt die Snippets, die ebenso zwischen den beiden bereits skizzierten Polen pendeln. Klar zu erkennen ist das Ringen um interessante Sounds und abwechslungsreiche Strukturen, was überwiegend gelingt.

Insgesamt ist die Scheibe ein gutes Stück offener, vielleicht auch mainstreamiger geworden, durch die harschen Vocals aber jederzeit identifizierbar. Für mich eine deutliche Steigerung, wenn auch der Vergleich mit der neuen PAINBASTARD knapp verloren geht. Noch ein paar Worte zum Clip, der auf der Promo als Quicktime-File vorliegt: Sehr professionell gemacht und überwiegend in Erdfarben gehalten kann man Cyrus im SAW-Stil bewundern und auch sonst einige Filmzitate entdecken. Das Teil hat sicher MTVIVA Chancen (ab 22 Uhr…) und wird auf der Video DVD auch in einer hochauflösenden HD-Variante erhältlich sein.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

the Retrosic 'Nightcrawler' Tracklist
1. Unleash hell Button MP3 bestellen
2. Revolution
3. Desperate youth Button MP3 bestellen
4. Bloodsport
5. Deathdealer Button MP3 bestellen
6. Silence Button MP3 bestellen
7. The lucky ones Button MP3 bestellen
8. Quid pro quo Button MP3 bestellen
9. Exit
10. Bomb
11. Keine Titelinformation
the Retrosic 'Nightcrawler' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 20,51 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,79 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen
THE RETROSIC - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE RETROSIC