Terrorverlag > Blog > THE SATURNETTES > The Saturnettes II

Band Filter

THE SATURNETTES - The Saturnettes II

VN:F [1.9.22_1171]
The-Saturnettes-The-Saturnes-II
Artist THE SATURNETTES
Title The Saturnettes II
Homepage THE SATURNETTES
Label VELVET BEAT RECORDS
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.7/10 (7 Bewertungen)

Finnland ist in musikalischer Hinsicht ja eher für seine metallischen Klänge bekannt. Aber THE SATURNETTES wollen mit ihrer zweiten Platte „The Saturnettes II“ (konsequente Namensgebung, nachdem das 2011er Debüt selbstbetitelt war) beweisen, dass man sich im hohen Norden auch auf Synthie-Pop mit deutlichem Wave-Einschlag versteht. Mastermind der Eighties-Formation ist Jann Wilde (JANN WILDE AND THE NEON COMETS), der bei den englischsprachigen Texten von der deutschen Kiki Sudden unterstützt wurde.

Für die weiblichen Gesangsparts auf dem Silberling konnte des Weiteren eine Dame namens Henrika gewonnen werden, die bereits beim beschwingten Opener „Someway“ den SATURETTES ihre Stimme leiht. Vorlieben für Kapellen wie ULTRAVOX, NEW ORDER, JESUS & MARY CHAIN sind dabei ebenso wenig zu überhören wie die Begeisterung für THE CURE, die mit „Bob From The Cure“ seine vertonte Entsprechung findet. Nach diesem Ausflug in Dark-Wave-Gefilde, geht es mit „Television Boy/ Television Girl“ auf den Synthie-Dancefloor, um schließlich vermittels „The Movements“ in leicht unterkühlter Manier aus den Boxen zu schmachten, ehe es zum eruptiven Finale kommt. Kollege Wilde, Jahrgang 1982, hat den Sound der Achtziger allem Anschein nach tatsächlich mit der Muttermilch aufgesogen. In diesem Sinne schließt sich zumindest das treibende „Just Because“ mit gekonnter Gitarrenunterstützung an und auch das schwermütige „Let The World Keep Falling Apart“ haucht den Synthesizern wieder jede Menge Leben ein. Da beim knackigen Track „Morning Sun“ Plüschtiere gegen Compact-Cassetten kämpfen, macht es natürlich auch Sinn, „The Saturnettes II“ auch als Kassette zu veröffentlichen – neben der Download-Möglichkeit und der limitierten CD in ihrer liebevoller Aufmachung. Bleibt noch das finale „Driving“, mit dem den synthetischen Eighties ein letztes Mal mit tanzbaren Rhythmen gefrönt wird.

Retro ist ja in allen möglichen Schattierungen in. Hier haben wir mal wieder bei Beispiel für einen düster-schwarzen Vertreter, der zudem seine Sache sehr gut macht. Der Spirit der Achtziger steckt in jedem Song und trotzdem ist Jann Wilde offenkundig durchaus im hier und Jetzt zuhause.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Ricet-Barrier 'The Saturnettes II' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 7,92 Online bestellen
THE SATURNETTES - Weitere Rezensionen

Mehr zu THE SATURNETTES