Terrorverlag > Blog > THE SOUNDS > Something To Die For

Band Filter

THE SOUNDS - Something To Die For

VN:F [1.9.22_1171]
The-Sounds-Something-To-Die-For.jpg
Artist THE SOUNDS
Title Something To Die For
Homepage THE SOUNDS
Label SIDE ONE DUMMY
Veröffentlichung 08.04.2011
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.3/10 (3 Bewertungen)

Meine sehr verehrten Herren, interessiert es euch wirklich, was ich von der neuen THE-SOUNDS-Platte halte oder möchtet ihr nur wissen, ob Maja Ivarsson ihrer Bühnenkleidung treu bleibt? Seit ihrer Gründung 1998 haben die vier Schweden, die seit 1999 zudem von Jesper Anderberg an den Synthies und sechs Saiten verstärkt werden, über 1000 Konzerte gespielt und es ist immer wieder erstaunlich, wie die Männerwelt mit offenem Mund an den Lippen des blonden Vamps am Mikro hängt. Nun muss man der inzwischen 31-jährigen flachsblonden Sängerin aber auch zugute halten, dass sie nicht nur äußerst ausdauernd im knappen Outfit über die Bühne fegt, sondern es auch stimmlich ordentlich krachen lässt.

Auf genau diese Weise präsentiert sich auch das vierte Studioalbum der Skandinavier, die erstmalig eine Platte komplett im Alleingang produziert haben. Der Qualität hat diese neue Verfahrensweise keineswegs geschadet. Die zehn Songs klingen unüberhörbar nach den SOUNDS und haben sich die Spielfreude der vorherigen Silberlinge erhalten – von Ermüdungserscheinungen ist bei THE SOUNDS offensichtlich noch nichts zu spüren. Entsprechend heißt es gleich zu Beginn auch nur ganz lapidar „It’s So Easy“ und sogleich bricht der treibende Mix aus nordeuropäischem Indie-Rock und dezent unterkühltem New Wave und Synthie-Pop über den Zuhörer herein, der spätestens mit „Dance With The Devil“ keine Chance mehr hat, dem zwingenden Sound des Fünfers zu entkommen. Der „No No Song“ ist genau der heiße Scheiß, den man von den SOUNDS erwartet und mit dem die aparten Schwedenhäppchen ihr Publikum zum Schwitzen bringen. Weil man’s so gut mitsingen kann, haben die „hottest Woman in Rock“ (nach Meinung des Blender Magazine) und ihre Mannen auch noch ein Werk namens „Yeah Yeah Yeah“ im Programm, das allerdings musikalisch etwas andere Wege geht. Die vertrackte Elektronik will nicht ganz so direkt ins Ohr und bekommt extrem rhythmusorientierte Unterstützung von den übrigen Instrumenten, während bei „Better Off Dead“ und „Diana“ die Musik wieder ohne Umwege an den entsprechenden Rezeptoren andockt. Auch der Titeltrack „Something To Die For“ macht da keine Ausnahme, ruhige Töne kennen die SOUNDS halt nicht. Dafür kann insbesondere Fräulein Ivarsson nicht verbergen, dass BLONDIE zweifellos zu den großen Vorbildern zählt. Das gilt nicht nur für die Optik, sondern durchaus auch für die Mucke, die mit „Won’t Let Them Tear Us Apart“ als rockige Verbeugung vor den synthetischen Achtzigern daherkommt. Mit „The Best of Me“ schalten die Nordeuropäer dann doch noch einen Gang zurück und wer hätte es gedacht: „Wish You Were Here“ kommt auf der Zielgeraden doch tatsächlich als Ballade um die Ecke und wie es scheint, kann Maja für ein paar Minuten auch mal ihre Hummeln im Hintern unter Kontrolle halten.

THE SOUNDS bleiben sich und ihrem Stil auch im neuen Jahrzehnt treu und wissen mit ihrer energiegeladenen Musik weiterhin zu begeistern. Die Eighties sind nicht nur auf dem schreiend bunten Cover präsent, sondern auch in den Songs. Die entsprechenden Keyboardklänge sind jedoch mit Hilfe knackig-frischer Rock-Zutaten absolut zeitgemäß angemacht und zu einem schmackhaften Ganzen verarbeitet worden.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

the Sounds 'Something To Die For' Tracklist
1. It's So Easy Button MP3 bestellen
2. Dance With The Devil Button MP3 bestellen
3. The No No Song Button MP3 bestellen
4. Better Off Dead Button MP3 bestellen
5. Diana Button MP3 bestellen
6. Something To Die For Button MP3 bestellen
7. Yeah Yeah Yeah Button MP3 bestellen
8. Won't Let Them Tear Us Apart Button MP3 bestellen
9. The Best Of Me Button MP3 bestellen
10. Wish You Were Here Button MP3 bestellen
the Sounds 'Something To Die For' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 10,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,53 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,99 Online bestellen

Mehr zu THE SOUNDS