Terrorverlag > Blog > THERE WILL BE BLOOD > Horns

Band Filter

THERE WILL BE BLOOD - Horns

VN:F [1.9.22_1171]
There Will Be Blood
Artist THERE WILL BE BLOOD
Title Horns
Homepage THERE WILL BE BLOOD
Label BLUES FOR THE RED SUN
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Leider vermag ich nicht zu sagen, ob sich das italienische Blues-Trio THERE WILL BE BLOOD bei der Bandgründung 2009 auf den gleichnamigen Film mit Daniel Day-Lewis bezogen haben. Für mich war’s zumindest die erste Assoziation, die allerdings ziemlich schnell verflog, nachdem ich die ersten Klänge des dritten Studio-Albums „Horns“ gehört hatte. Der Silberling erzählt die Geschichte eines einsamen Wanderers auf der Suche nach Vergeltung. Auf dem Weg zur Erlösung seiner Seele, bekommt er es mit Freaks und Sonderlingen, Wundern und Desastern zu tun…

Musikalisch wird dies zunächst einmal mit einer Mundharmonika und Gitarren, die an die BLACK KEYS denken lassen, umgesetzt. „Burn Your Halo“ heißt der energiegeladene Opener, auf den mit „Fire“ ein funkiges Groove-Monster mitsamt heißen Saxofon-Einlagen folgt. „Blind Wandering“ setzt derweil auf Gospel-Chorgesang, bei dem natürlich auch die Handclaps nicht fehlen dürfen, ehe „Untertow“ erneut in die Bluesrock-Vollen geht und „Mismatch“ düster grummelnd aus den Boxen wummert. Bleibt vom ersten Akt noch „Reviver“, bei dem erneut die Mundorgel den Anfang macht, während mit schleppenden Melodien langsam eine gewaltige Spannung aufgebaut wird. Die zweite Hälfte wird vom treibenden „Ride“ eröffnet, das den Stoner-Blues-Sound mit einer Prise Country befeuert, bevor es „Turn Your Back“ in der Garage krachen lässt und der Titeltrack „Horns“ die Akustikklampfe auspackt. Hier basteln die Italiener eine geheimnisvolle Atmosphäre, um sich in „Short Breath“ wieder knackigen Blues- und Desert-Gitarren zu widmen. Ein wilder Ritt durchs heiße Missisippi-Delta steht mit „Lust“ auf dem Programm, bevor „Til Death Do Us Apart“ die Pferde sattelt und mit viel Gebläse im Gepäck gut gelaunt dem Prärie-Sonnenuntergang entgegen reitet.

Mississippi-Delta-Blues eines Italo-Trios auf einem norwegischen Label: so lasse ich mir die Globalisierung gefallen! Denn „Horns“ ist eine wahrlich abenteuerliche Reise, die THERE WILL BE BLOOD aus der staubigen Wüste bis in die schwüle Hitze der Südstaaten führt. Inklusive Blues, Rock’n’Roll, Gospel, Soul, Stoner und Country, sowie Harfen, Trompeten, Saxofonen, Posaunen, Keyboard, Piano und Chören. Hier ist Abwechslung garantiert, wobei die Songs auch als Ganzen absolut stimmig wirken!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu THERE WILL BE BLOOD