Terrorverlag > Blog > THINE EYES BLEED > In the Wake of Separation

Band Filter

THINE EYES BLEED - In the Wake of Separation

VN:F [1.9.22_1171]
Thine-Eyes-Bleed-Wake-of-Separation.jpg
Artist THINE EYES BLEED
Title In the Wake of Separation
Homepage THINE EYES BLEED
Label THE END RECORDS/ CANDLELIGHT
Veröffentlichung 17.09.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Aus Kanada kommen mittlerweile eine Reihe wirklich guter Bands (KATAKLYSM, SYL, DESPISED ICON, um nur einige zu nennen). Death, Tech, und Grind… alles vertreten. Fehlt nur noch eine Thrash/ Death/ Metalcore (oder wie man es nun auch nennt)-Band. Und die kommt nun lautstark mit THINE EYES BLEED.

Gleich zu Beginn geht es mit dem besten Song des Albums los: “Cold Victim” startet von Beginn an mit einem kräftigen Moshpart, Doublebass-Attacken und derben schwedischen Thrash-Riffing durch. Dazu brüllt der Sänger schön dreckig und growlig durchs Gebälk, und die Krönung des ganzen kommt mit einem fett groovenden Refrain. Und ein ganz großes Plus: Ein richtiges Eier-Solo! Genau das, was so vielen dieser Metalcore-Bands fehlt. Da kann man nur hoffen, dass die restlichen Songs dieses Level halten können. Und das schaffen sie leider nicht ganz. Am ehesten noch das sehr schweden-lastige Groove-Monster “Corpse of You” oder das etwas fricklige “Silver”. So ballern zwar auch die restlichen Songs schön fett nach vorne, schaffen es aber nicht ganz das Niveau von “Cold Victim” zu halten. Auch hier ist das typische Symptom zu bemerken, unter welchem so viele Bands dieser Sparte leiden. Auf dem Album ist ein Hammer-Song vertreten, der per Video und auch im Club richtig fett abgehen dürfte. Die weiteren Tracks sind zwar auch gut, aber nicht weltbewegend. Zudem sind die Nummern zwar alle soundtechnisch lockerst im grünen Bereich, aber mit 9 Songs und 36 Min. ist das Album doch sehr sparsam ausgefallen. Nächstes Mal bitte mehr.

Gut, dieser Silberling ist das erst das Debüt und dafür ist “In the Wake…” wirklich sehr amtlich gelungen. Fans von AT THE GATES und HEAVEN SHALL BURN bis hin zu ARCH ENEMY dürften hier bedenkenlos zugreifen. Und ich freue mich schon jetzt auf das Zweitwerk, denn Potenzial haben THINE EYES BLEED auf alle Fälle!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Thine Eyes Bleed 'In the Wake of Separation' Tracklist
1. Cold Victim
2. Without Warning
3. And Since Forgotten
4. Live To Die
5. Corpse You Up
6. Innocent Mind
7. Silver
8. Consequence Unknown
9. Regret You Fear
Thine Eyes Bleed 'In the Wake of Separation' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 17,21 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 0,49 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 11,99 Online bestellen

Mehr zu THINE EYES BLEED