Terrorverlag > Blog > THRUDVANGAR > Ahnenthron

Band Filter

THRUDVANGAR - Ahnenthron

VN:F [1.9.22_1171]
Thrudvangar-Ahnenthron.jpg
Artist THRUDVANGAR
Title Ahnenthron
Homepage THRUDVANGAR
Label EINHEIT PRODUKTIONEN
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Zugegeben, ich finde es recht schwierig, über eine Wiederveröffentlichung zu schreiben, da ja schon einmal alles über die Scheibe gesagt wurde. Eigentlich ist in dem Zusammenhang ja nur wichtig, WARUM die Band (oder das Label) sich entschieden hat, eine CD noch einmal auf den Markt zu werfen? Aus welchem Grund kommt eine Gruppe auf die Idee, wie in diesem Fall nach dem Release und dem Erfolg ihres Zweitwerkes, ihr Debüt noch einmal in den Umlauf zu bringen. Laut Aussage der PR-Agentur lag es wohl daran, dass „Walhall“ so gut angekommen war, dass die Fans lautstark nach dem Erstlingswerk „Ahnenthron“ riefen.

Dabei finde ich die Qualität von „Ahnenthron“ überaus beachtlich. Besonders für ein Debüt erklingen die Gitarren krachend, toben die Melodien und tummeln sich hauptsächlich deutsche Texte um die schönen Dinge, die einen Pagan-Fan glücklich machen. Klar, „Walhall“ kommt ausgereifter und melodischer daher, jedoch kann auch das Debüt überzeugen. Der raue Charme dieses Silberlings fesselt den Hörer von Anfang bis Ende. Besonders Anhänger älterer RIGER werden eben die Atmosphäre zu schätzen wissen – urtümlich. Doch was spricht für den geneigten Käufer dieses Re-Release zu kaufen? Kurz und knapp – klanglich aufpoliert, schönes Booklet und ein zusätzlicher Video-Track sollten da erwähnt sein. So ist der Sound dieser CD auf einem Niveau, das man up-to-date bezeichnen kann. Leider ist dies aber nicht für den Videotrack zutreffend. Der Live-Mitschnitt kommt schwachbrüstig und stimmungslos daher und dient somit nicht als Animation zum Geldausgeben.

Also was kann man am Ende zu dieser Veröffentlichung sagen? Es ist ein Re-Release einer guten Scheibe urtümlichen, mittelschnellen Pagan Metals, die es verdient hat, auch weiterhin gehört zu werden. Wer diese CD bereits sein Eigen nennt, kann getrost auf den Neuerwerb verzichten. Alle anderen sollten mal ein Ohr riskieren. Schaden kann es nicht.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

THRUDVANGAR - Weitere Rezensionen

Mehr zu THRUDVANGAR