Terrorverlag > Blog > TUNES OF DAWN > Goodbye Cruel World

Band Filter

TUNES OF DAWN - Goodbye Cruel World

VN:F [1.9.22_1171]
Tunes-Of-Dawn-Goodbye-Cruel-World.jpg
Artist TUNES OF DAWN
Title Goodbye Cruel World
Homepage TUNES OF DAWN
Label ECHOZONE
Veröffentlichung 20.07.2012
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.3/10 (7 Bewertungen)

„Goodbye Cruel World“ heißt das nunmehr dritte Werk der Berliner TUNES OF DAWN. Auch wenn man Hauptstädtern ja gern mal vorhält, dass nicht gemeckert schon genug gelobt ist, klingt das hier allerdings tatsächlich nach echter Melancholie. Diese lebt man auf elf Tracks gehörig aus, zwei davon akustisch. Als Wahl-Berlinern sehe ich das mit dem „nicht loben“ generell nicht so eng, und sage daher: „Goodbye Cruel World“, hallöle gute Musik!

Wem die Band noch kein Begriff ist, dem sei gesagt, dass es sich hierbei um angenehmen, pflegeleichten aber dennoch nicht oberflächlichen Goth Rock handelt. Der Hang zu SISTERS OF MERCY und HIM ist kaum zu überhören. Wie die letzteren haben auch TUNES OF DAWN eine Tendenz zu düsterer Romantik, nicht zu vergessen der Einsatz von Piano/ Keyboard und einer Stimme mit dem anmutigen Charme eines Jünglings. Der Fairness halber sei gesagt, dass die Formation dabei allerdings nicht den Schönlings-Bonus ausnutzt, den sich Bands wie HIM und NEGATIVE angeeignet haben.

Musikalisch liegt hier von Anfang an eine gute Balance zwischen rockigeren Songs mit starker Melodieführung und hymnischen Balladen vor. Balance ist auch weiterhin ein Thema, denn man muss positiv anmerken, dass die Grenze von Romantik zu Schnulze nie so richtig überschritten wird. So profitiert zum Beispiel „Suicide Challenge“ von viel Eingängigkeit, während „A Warm Sigh At 6°C“ den Romantik-Joker voll ausspielt. In einer anderen Liga allerdings spielen zum Beispiel „Tonight’s Decision“ und das ZEROMANCER Cover „Cupola“. Hier verfällt man der Melancholie, beweist die Fähigkeit, düstere Atmosphären zu erschaffen und auch eine gewisse Härte und Schwere in die Songs zu bringen. Mit solchen Trademarks erweisen sich TUNES OF DAWN als nicht nur angenehme, sondern auch ernstzunehmende Band, die sie tatsächlich sind. Dass sie dabei am Ende von „Cupola“ das mir heilige „Metropolis“ meiner musikalischen Götter SEIGMEN mit eingebaut haben, ohne dies zu verbocken, und dabei auch noch eine anständige norwegische Aussprache geschafft haben, verlangt Respekt. Weitere Anspieltipps sind „Upon My Grave“, „Refuse Resist“, „Little Darkness“ und das schon fast elektro-punkig angehauchte Titelstück. Ein besonderes Schmankerl stellt übrigens auch „With The Moon Comes The End“ dar, bei dem man richtig tief in die Gothic-Kiste gegriffen hat.

Mit ihrem dritten Album zeigen sich TUNES OF DAWN also als eine stilistisch ausgereifte Band mit klaren Stärken im Bereich Melodieführung und einem guten Händchen für eingängige Refrains. „Goodbye Cruel World“ ist somit nicht nur der Gedanke, den mancher von uns nach einem harten Arbeitstag hat, sondern auch ein überdurchschnittlich gutes Goth Rock Album. Nicht mehr und nicht weniger.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Tunes Of Dawn 'Goodbye Cruel World' Tracklist
1. Suicide challenge Button MP3 bestellen
2. Refuse resist Button MP3 bestellen
3. Upon my grave Button MP3 bestellen
4. A warm sigh at 6°C
5. Tonight's decision Button MP3 bestellen
6. Cupola Button MP3 bestellen
7. Little darkness Button MP3 bestellen
8. Goodbye cruel world Button MP3 bestellen
9. With the moon comes the end Button MP3 bestellen
10. Divine (Acoustic) Button MP3 bestellen
11. If I die today (Acoustic) Button MP3 bestellen
Tunes Of Dawn 'Goodbye Cruel World' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,87 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen
TUNES OF DAWN - Weitere Rezensionen

Mehr zu TUNES OF DAWN