Terrorverlag > Blog > TYRANNY > Bleak Vistae

Band Filter

TYRANNY - Bleak Vistae

VN:F [1.9.22_1171]
Tyranny.jpg
Artist TYRANNY
Title Bleak Vistae
Homepage TYRANNY
Label FIREBOX
Veröffentlichung 20.09.2008
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Doom, bevor es zu spät ist! Draussen regnet es noch und letzte Nacht gab es einen wunderbaren Sturm, bei denen der Wind gespenstisch um das Haus heulte. Doch schon bald wird die Sonne das Land erwärmen, die Herzen erhellen und den Winter vertreiben und dann ist Schluss mit unlustig und der kultivierten Depression. TYRANNYs trübe betitelte Maxi-CD kommt daher genau zum richtigen Zeitpunkt und alle, denen das Leben neuerdings ein wenig zu gutgelaunt erschien, sollten jetzt zugreifen.

Wobei der Begriff „Maxi-CD“ in diesem Fall relativ zu betrachten ist: Drei Stücke zwar nur, doch dauern diese über 40 Minuten und für mehr Geld hat man anderswo schon mal bedeutend weniger geboten bekommen. Doch erfreulicherweise stimmt hier nicht nur die Quantität, sondern auch das musikalische Material. „Passing through Ague“ und „The leaden Stream“ erlebt man, dem Cover und lyrischen Konzept des Albums gemäss, als mühsamen Marsch durch einen menschenleere Morast, unendlich kleine tonale Bewegungen wachsen über dem blutleren Beat der Drums zu Melodien, Harmoniebögen verschieben sich kaum merklich und sehr organisch. Und mit dem abschliessenden „Drown“ gelingt es der Band sogar, einen gänzlich eigenen Pfad im Funeral-Genre aufzuzeigen, welches so sehr von ritueller Rhythmik und sakralen Orgelklängen geprägt schien, dass man diese Parameter bereits für unentbehrlich hielt: Ein beinahe psychedelischer Beginn, mit verstörend gegen den Strich gebürsteten Gitarrenakkorden geht behutsam in eine magische Coda über, in welcher zarte Keyboardflächen sanft in das Gewebe der Musik eingebunden werden.

Nur aus zwei Finnen bestehend ist TYRANNY damit dank dieser Kostproben zu einem wahren Hoffnungsträger geworden. Während die Band jetzt im Studio an dem ersten vollwertigen Album bastelt, welches sich laut Angaben der finnischen Heimat für guten Doom, Firebox Records, um den lovecraft’schen Surrealismus drehen soll, hat man mit „Bleak Vistae“ ersteinmal genug misanthropes Material, um mal wieder in aller Ruhe im einsamen Kämmerlein in wohliges Selbstmitleid zu verfallen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Tyranny 'Bleak Vistae' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 387,81 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 98,69 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen

Mehr zu TYRANNY