Terrorverlag > Blog > UMBRA ET IMAGO > Motus Animi

Band Filter

UMBRA ET IMAGO - Motus Animi

VN:F [1.9.22_1171]
Umbra-Et-Imago-Motus-Animi.jpg
Artist UMBRA ET IMAGO
Title Motus Animi
Homepage UMBRA ET IMAGO
Label SPIRIT PRODUCTION/ INDIGO
Veröffentlichung 31.01.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
4.0/10 (2 Bewertungen)

Eins kann man Mozart nun wirklich nicht vorwerfen, dass er nicht über die nötigen Szene-Kontakte verfüge. Und so war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis er eine Art „Special-CD“ voller Remixe, Neubearbeitungen und Kollaborationen vorlegen würde. Ursprünglich „nur“ als EP geplant, weitete sich das Projekt immer mehr aus, woraufhin auch der Releasetermin verschoben werden musste, Anfang Januar 2005 ist es nun so weit. Neben einer Live-DVD, welche auf der nächsten und zugleich vorerst letzten Tour mitgeschnitten werden soll, wird vorliegende Scheibe für längere Zeit die Discographie der Süddeutschen anführen.

Gehen wir doch gleich mal ans Eingemachte: Peter Heppner spielt eine zentrale Rolle auf diesem Tonträger, obschon er aktuell gar nicht beteiligt war. Denn die beiden Urversionen von „Hörst du mein Rufen“ bzw. „Lieber Gott“ wurden bereits Ende 1999 aufgenommen, erstgenannter Song wurde ja sogar schon (noch ohne den „Wolfsmann“) 1996 auf der „Mystica Sexualis“ veröffentlicht. In dem Zusammenhang möchte ich mal ein Motto aus einem zugehörigen Orkus-Studiobericht zitieren: „Der Pop-Prinz und der Mösenmann“, wem da wohl welche Rolle zukommt… Jedenfalls werden neben einer aktualisierten Version von „HDMR“ noch Remixe von THE RETROSIC, WUMPSCUT (!) und DRACUL (auch ein Tierchen in Mozarts Stall) geboten. Gerade das Bermudadreieck Ratzinger – Heppner – Mozart bietet doch Potenzial für interessante Diskussionen, auch wenn das Produkt nicht so „hart“ ausfällt wie vielleicht gedacht. Vom aktuellen Studioalbum „Memento Mori“ stammen 2 Neubearbeitungen, so hat MONOZELLE aus „Sagt Nein“ einen richtig aggressiven/ tanzbaren Elektrostampfer in guter alter EBM-Tradition gemacht. Und die liebe Dame LIV KRISTINE liefert sich bei „Ein letztes Mal“ ein interessantes Duett mit Mozart, bei dem sie natürlich den anmutigen Part übernimmt. Das Stück passt von der Thematik perfekt zu ihr und wird so zu einem richtig schönen Stück Gothic Metal. Bei Liv braucht auch niemand Angst zu haben, dass sie sich nachher in der Bildzeitung über ihr Engagement bei einer so bööösen Band ausweint…

Danach dürfen wir der Paarung ASP/ UMBRA ET IMAGO beiwohnen, wenn man sich gegenseitig covert, „Sweet Gwendoline“ und „Kokon“ dürfen dran glauben, die entsprechend mal mehr, mal weniger gitarrenlastig ertönen. Mit der „Zusammenkunft“-EP haben Alexander und seine Mannen ja bereits ein ähnliches Produkt auf dem Markt. Schließlich befindet sich mit „Stalker“ auch ein neues Lied auf dem Silberling, welches nichts mit dem gleichnamigen COVENANT-Song zu tun hat. Vielmehr steht es musikalisch in der Tradition des gutklassigen MeMo-Werks, während man lyrisch natürlich das (erotische) Nachstellen angebeteter Subjekte thematisiert. Abschließend versucht sich dann sogar Herr van Roy (SUICIDE COMMANDO) am sogenannten Birkenbeil-Remix dieser Komposition.

Eins beweisen UMBRA ET IMAGO mit dieser VÖ ganz deutlich: Es gibt keine Grenzen zwischen den Künstlern der schwarzen Gemeinde, keine Grenzen zwischen Elektro und Metal, wenn man sie nicht künstlich aufbauscht. Insofern kommt diesem Werk gar eine integrative Funktion zu. Und da man auch mit dem sehr abwechslungsreichen Songmaterial punkten kann, welches die Stärken vieler Fachmänner vereint, ist „Motus Animi“ für mich rundum gelungen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Umbra et Imago 'Motus Animi' Tracklist
1. Intro (Funeral March For Queen Mary) Button MP3 bestellen
2. Hörst Du Mein Rufen (Version 2005)
3. Sagt Nein (monozelle mix) Button MP3 bestellen
4. Stalker Button MP3 bestellen
5. Lieber Gott (Dracul Remix) Button MP3 bestellen
6. Kokon (Umbra et Imago Version) Button MP3 bestellen
7. Hörst Du Mein Rufen (Retrosic Remix)
8. Sweet Gwendoline (ASP Version) Button MP3 bestellen
9. Ein Letztes Mal (Leaves Eyes Remix/ Version)
10. Hörst Du Mein Rufen (:Wumpscut: Remix)
11. Stalker (Birkenbeil Remix)
12. Hörst Du Mein Rufen (Suicide Commando vs. Diskonnekted Mix)
Umbra et Imago 'Motus Animi' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,98 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen
UMBRA ET IMAGO - Weitere Rezensionen

Mehr zu UMBRA ET IMAGO