Terrorverlag > Blog > UNHEILIG > Kopfkino (DVD)

Band Filter

UNHEILIG - Kopfkino (DVD)

VN:F [1.9.22_1171]
Unheilig-Kopfkino.jpg
Artist UNHEILIG
Title Kopfkino (DVD)
Homepage UNHEILIG
Label FOUR.ROCK/ EMSO
Veröffentlichung 23.05.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.6/10 (10 Bewertungen)

Den Grafen muss man ganz klar als Workaholic bezeichnen. Nicht nur, dass nach dem letzten Studioalbum “Zelluloid” noch die “Freiheit”-EP mit auch teilweise neuen Stücken erschienen ist, UNHEILIG beide Scheiben jeweils im Rahmen einer Tour live vorgestellt hat und dies dann anschließend auf der Anfang dieses Jahres veröffentlichten “Gastspiel” Doppel-Live-CD dokumentiert worden ist, nein, nun folgen weitere Konzertimpressionen in Form der DVD “Kopfkino” auch für das Heimkino.

Gleichwohl hat man stets den Eindruck, dass hinter den vielen Releases ehrliche Arbeit steckt. Das mag nicht zuletzt an dem Charisma und der Fannähe liegen, die der Graf bei seinen Auftritten ausstrahlt und die seine Konzerte zu etwas Besonderem machen. Der Terrorverlag hatte in der Vergangenheit mehrfach Gelegenheit, insbesondere bei einem eigens mit UNHEILIG als Headliner selbst veranstalteten Festival, sich hiervon zu überzeugen. Die Art und Weise seiner Performance ist es dann wohl auch, die den Reiz dieser DVD ausmachen dürfte. Zum Ausdruck kommt diese vor allem in einer unvergleichlichen Mischung aus Theatralik und Natürlichkeit, mit welcher der Graf seine Lieder präsentiert. Nicht unerwähnt bleiben soll an dieser Stelle aber, dass des Grafens Mitstreiter Henning Verlage und Licky, the Texas Cowboy, ebenfalls sehr sympathische Zeitgenossen sind.

Zu dem auf “Kopfkino” enthaltenen Konzert ist zunächst zu sagen, dass sowohl die Tracklist als auch die Aufzeichnung an sich identisch ist mit dem Material der “Gastspiel” CD, soll heißen, dass das Schwergewicht der 17 Electro/Gothic Rock Tracks auf den Alben “Zelluloid” und “Das 2. Gebot” liegt und noch durch “Sage Ja!” und “Komm zu mir!” vom Debut ergänzt wird. Wie schon bei der “Gastspiel” CD wird ein wenig Geheimniskrämerei betrieben, wo der/die Auftritt(e) konkret mitgeschnitten worden ist/sind. Ich meine, die Bilder belegen, dass es sich nur um eine einzelne Darbietung handelt, die von der gemeinsamen Tour mit TERMINAL CHOICE stammt.
Fakt ist jedenfalls, dass der dortige Sound im Dolby Digital 2.0 Format auf der DVD verewigt worden ist.

Als weitere Features neben dem eigentlichen Konzert weist der Silberling die Video Clips zu “Sage Ja!” (2000) und “Freiheit” (2004) auf, von denen letzterer inzwischen auch mehrfach erfolgreich auf Viva Plus zu sehen gewesen ist, eine Diashow mit zahlreichen Pics vom Grafen sowie als sogenanntes Easteregg (da versteckt) den amüsanten, aber dennoch recht sinnlosen Kurz- bzw. Stummfilm “Der unheilige Graf”, für den offenbar “Nosferatu” ein wenig Pate gestanden hat. Daneben gibt es auch noch ein gut viertelstündiges Interview mit dem Grafen, welches zwar nicht durch die einfallsreichsten Fragen eines gewissen Martin Mai glänzt, aber zumindest sind die Antworten des Grafen recht informativ und aufschlussreich. Weitere Einblicke gewährt schließlich das Feature “Grafs Zitate”, in dem dieser musikalisch untermalt durch grüne Wiesen, Wald oder moosbedeckte Felsen schreitet und dabei unter anderem erklärt, warum er den Namen UNHEILIG ausgewählt hat, ein wenig Selbstreflexion betreibt und über seinen Ansporn spricht, auch weiterhin Musik zu erschaffen.

Insgesamt also ein interessantes und gut gefülltes Paket, das für jeden Fan als “codefree”-DVD zugänglich ist und kaum Fragen offen lässt. Außer vielleicht, wer eigentlich die weißen Hemden des Grafen wäscht und bügelt, wenn dieser auf Tour ist…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

'Kopfkino (DVD)' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 7,00 Online bestellen
UNHEILIG - Weitere Rezensionen

Mehr zu UNHEILIG