Terrorverlag > Blog > UNHEILIG > Von Mensch zu Mensch

Band Filter

UNHEILIG - Von Mensch zu Mensch

VN:F [1.9.22_1171]
unheilig-von-mensch-zu-mensch
Artist UNHEILIG
Title Von Mensch zu Mensch
Homepage UNHEILIG
Label VERTIGO/ UNIVERSAL
Veröffentlichung 04.11.2016
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.3/10 (3 Bewertungen)

Wie jedes Album von UNHEILIG erscheint auch „Von Mensch zu Mensch“ nicht nur in der Basisversion im Jewelcase und mit feiner grafischer Aufmachung (mit schönen Drucken, Schrifttypen, Konzertfotos in Schwarzweiß im wohlgestalten Booklet) inkl. aller Texte und Infos in der 16 Track-Variante, sondern auch in einer „Special Limited Edition“ mit Mosaik-Fan Poster und einer Bonus DVD namens „Ein letztes Mal“ mit 60 Minuten Material von der zurückliegenden Abschiedstournee.

„Abschied“ ist das richtige Stichwort. Abschied nach 2 Jahren Vorankündigung zum Ende des Jahres 2016. Nach zahlreichen erfolgreichen Alben, Nummer-Eins-Hits in Folge, Heavy Rotation auf allen Sendern und Frequenzen, medialer Dauerbeschallung seit gut 10 Jahren, dem Best-Of-Werk „Alles hat seine Zeit“, sehr langen Tourneen in dichter Abfolge und jeweils einem Livealbum nebst Konzert-DVD folgte mit „Lichter der Stadt“ der Zenit und mit „Gipfelstürmer“ unweigerlich der Beginn des Abschwunges.

Für manchen Fan der ersten Stunde war der Medienrummel zu viel, der Pop-„Appeal“ zu groß, und spätestens nach dem Duett mit Helene Fischer war Bernd Heinrich Graf im Schlagerpop angekommen. Das ist nun mal so, das mag man bedauern, das mag man gut finden. Musikalisch kommt man, wenn man poppigere Düster-Musik mag, an UNHEILIG nicht vorbei und bei aller Kritik ist der Graf ein verdammt guter Autor und Komponist mit sehr guten Produzenten (Henning Verlage, Markus Tombült, Thorsten Brötzmann & Roland Spremberg), Arrangeuren, Aufnahmetechnikern (Principal Studios von Verlage & Tombült), einem Team aus Profis und erstklassigen Musikern. Die Ergebnisse des musikalischen Schaffens sind herausragend gut, nicht zuletzt durch die Gänsehautstimme des Grafschen-Samtbasses. Ob´s einem gefällt, ist schließlich – wie so oft im Leben – einfach eine Geschmacksfrage.

Wenn man böse sein möchte, kann man anmerken, dass „Lichter der Stadt“ und „Gipfelstürmer“ im Grunde „Grosse Freiheit Teil II und III“ waren. Folgte man dieser Sichtweise, dann ist „Von Mensch zu Mensch“ die „Grosse Freiheit Teil IV“, denn, wenn man kritisch hineinhört, dann hört man die musikalische Qualität, aber zugleich auch die Stagnation auf hohem Niveau und die Endlichkeit der Variationen verschiedener UNHEILIG-Stile, Melodielinien und textlicher und musikalischer Topoi. Dazu kann man anmerken, dass dies bei der Musik, wenn sie denn gefällt, völlig egal ist. AC/DC machen schließlich seit 40 Jahren erfolgreich ein und dieselbe Musik! Sei´s drum – Bernd Heinrich Graf hat gesagt „es ist Schluss“… und er tut gut daran.

„Von Mensch zu Mensch ist genauso, wie man sich ein Abschiedsalbum von UNHEILIG vorstellen würde: groß, kitschig, emotional, pathetisch, getragen und schnell, voller schöner Melodien, eingängig, wunderschön und banal zugleich – eben typisch UNHEILIG und das ist auch nicht das Schlechteste…

Kritisch betrachtet ist das nun alles redundant und in unzähligen Varianten musikalisch ausgeformt und textlich auserzählt, aber egal, es ist gut geworden. Wer den UNHEILIGen Sound mag, wird seine Freude an „Von Mensch zu Mensch“ haben, an den Arrangements, Melodien und den Texten von Freiheit (!), Individualismus, gegen den Egoismus, für die Freundschaft und Treue, Zuversicht und voller Hoffnung, gegen den Hass und für die Mitmenschlichkeit – durchzogen von einem Freiheitswillen und durchdrungen von einem tiefempfundenen Humanismus.

Das ist – auch wenn sich der Graf immer betont unpolitisch gegeben hat – anno 2016 mit seinen akuten und gefühlten Bedrohungen der Freiheit und Anfeindungen der Demokratie durch Rechtspopulismus, postfaktisches mediales Dauergeschrei, einer sich immer schneller drehenden medialen Diskussion und einer zerfasernden politischen Kultur, fürchterlichen Kriegen, hohem Migrationsdruck und Terrorismus, eine klare, einfache und schöne Botschaft. Das ist radikal persönlich und appelliert unmittelbar an die positive Stärke der Menschen. Und das ist zurzeit – ich wiederhole mich gerne – auch nicht das Schlechteste…

Mit dem Schlussstück „Ein Letztes Lied“ endet „Von Mensch zu Mensch“ dann auch entsprechend pathetisch, melancholisch und wehmütig:

„Jeder Turm ein Anker der Erinnerung
Seh´ mein Leben in Noten auf Papier
Lies mir alle meine Lieder durch
Und vergangenes kommt zurück zu mir
Jahre und Tage als ob es gestern wär
In Musik die Sprache gefunden
Von klein an für den Erfolg gelebt
Spür mein Leben in den Noten und Sekunden

All unsre Jahre
All unsre Tage
Flogen so schnell vorbei
Doch jedes Gefühl
Und jedes Lied
Bleibt für die Ewigkeit
All unsere Jahre
All unsere Tage
Schenkten mir das Glück
Ich schreib ein Letztes Lied
Und seh´ so gerne zurück“

Was dann noch bleibt, ist die Erinnerung und das würdige, abschließende Outro „Für Alle Zeit“, welches das Eingangsthema von „Auf ein letztes Mal“ wieder aufnimmt und zu Ende bringt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Unheilig 'Von Mensch zu Mensch ' Tracklist
1. Auf ein letztes Mal (Intro) Button MP3 bestellen
2. Egoist Button MP3 bestellen
3. Von Mensch zu Mensch Button MP3 bestellen
4. Einer von Millionen Button MP3 bestellen
5. Mein Leben ist die Freiheit Button MP3 bestellen
6. Funkenschlag Button MP3 bestellen
7. Ich würd' dich gern besuchen
8. Ein wahres Glück
9. Legenden Button MP3 bestellen
10. Heimatlos Button MP3 bestellen
11. Der Sturm Button MP3 bestellen
12. Tausend Rosen Button MP3 bestellen
13. Walfänger
14. Krieger Button MP3 bestellen
15. Ein letztes Lied Button MP3 bestellen
16. Für alle Zeit (Outro)
Unheilig 'Von Mensch zu Mensch ' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 13,58 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 12,99 Online bestellen
UNHEILIG - Weitere Rezensionen

Mehr zu UNHEILIG