Terrorverlag > Blog > UNIVERSAL POPLAB > Uprising

Band Filter

UNIVERSAL POPLAB - Uprising

VN:F [1.9.22_1171]
Universal-Poplab-Uprising.jpg
Artist UNIVERSAL POPLAB
Title Uprising
Homepage UNIVERSAL POPLAB
Label WONDERLAND RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Das wunderschöne Schweden überrascht uns wieder einmal mit einer neuen Band, die bisher nur in den eigenen Gefilden bekannt war, aber immerhin schon mehrere Maxis und ein Album veröffentlichen konnte. Wenn man der Presseinformation trauen darf, hatten die Vorabsingles schon eine hohe Radiopräsenz und dies würde ich eigentlich auch nicht in Frage stellen, denn so einen „poppigen“ Synthpop habe ich noch nie gehört, das stellt sogar DE/VISION weit in den Schatten, mir wird eine Musik vorgestellt die als Mischung aus ERASURE und US5 durchgeht.

Vor meinem geistigen Auge tanzt eine Boygroup mit perfekt einstudierter Choreographie und einem immerwährendem Lächeln im Gesicht, und egal wie sehr ich mich anstrenge, ich bekomme das Bild nicht aus meinem Kopf. Mit diesem Handicap muss ich nun versuchen eine neutrale Beurteilung zu schreiben und das ist Weißgott nicht einfach, besonders da man dem Trio eigentlich gute Musik zugestehen muss. Wenn man den Schmalz ein bisschen zur Seite schiebt, kommen nämlich gute Kompositionen zum Vorschein, „Black Love Song“ oder „Vampire in you“ zeigen genügend Potenzial, um mit anderen Synthpop-Kapellen mitzuhalten. Insbesondere ab dem 6. Titel können die Skandinavier gefallen, die Waage kippt mehr in Richtung ERASURE und bringt viele tolle Elemente der großen 80er Popkultur Hits zum Vorschein. Leider verlieren sie nie ganz ihren US5-Touch, die Musik ist in erster Linie für Leute mit sehr sonnigem Gemüt gemacht, mich bringt es aber in Gewissenskonflikte, da mir die Musik ganz gut gefällt, ich aber kein “Friede Freude Eierkuchen“-Mensch bin und mir auch nicht die Sonne aus dem… Hinterteil scheint. Für mich bleibt nur die Möglichkeit, den Klos im Hals runterzuschlucken und die gute Musik zu genießen, denn es gibt einfach zu viele interessante Aspekte, um die CD einfach nur abzulehnen.

Man kommt also trotz der erwähnten Faktenlage nicht herum, ein sehr gutes Zeugnis auszustellen, hier treffen schöne Sounds, eine tolle Stimme und prima Melodien aufeinander und verwandeln das Ganze in ein exzellentes Synth-Pop-Werk mit deutlicher 80er Schlagseite, wer auch noch vereinzelt einen Gesang wie bei den BACKSTREET BOYS akzeptieren kann, für den ist „Uprising“ die perfekte Wahl. Als Hilfestellung möchte ich noch erwähnen, dass man das Album hierzulande über Conzoom oder Poponaut beziehen kann, andere Quellen sind mir leider trotz größerer Recherche nicht unter gekommen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

UNIVERSAL POPLAB - Weitere Rezensionen

Mehr zu UNIVERSAL POPLAB