Terrorverlag > Blog > USURPRESS > The Regal Tribe

Band Filter

USURPRESS - The Regal Tribe

VN:F [1.9.22_1171]
usurpress-the-regal-tribe
Artist USURPRESS
Title The Regal Tribe
Homepage USURPRESS
Label AGONIA
Veröffentlichung 23.09.2016
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.5/10 (2 Bewertungen)

Die seit 2010 existierenden Schweden USURPRESS haben sich ursprünglich einen Namen durch Crust-lastigen Death Metal und entsprechend kurze, knackige und vor allem höllisch aggressive Songs gemacht. Das 2014’er-Album „Ordained“ zeigte die Band erstmals von einer etwas variableren Seite. Das aktuell vorliegende Werk „The Regal Tribe“ nimmt diesen Faden auf und spiegelt der Band zufolge die schweren Zeiten wider, die die Musiker selbst (bzw. ihre Familien) seitdem durchleben mussten, allen voran Sänger Stefan Pettersson, der zwischenzeitlich unter Knochenmarkkrebs litt.

Dementsprechend düster und in gewisser Weise beinahe negativistisch gestaltet sich sowohl das inhaltliche Konzept, was sich, grob umrissen, mit dem Kampf zwischen Leben und Tod befasst, als auch die Musik auf „The Regal Tribe“. Letzteres muss man als Hörer als durchaus erfreulich bezeichnen, denn es verleiht den Songs des Quartetts aus Uppsala ein erstaunliches Maß an Vielseitigkeit, ohne dabei die von früheren Veröffentlichungen bekannte Heavyness vermissen zu lassen. Der Opener „Beneath The Starless Skies“ macht dies sofort unmissverständlich klar, indem er schwermütig beginnt, sich aber schnell zu einem extrem harten Nackenbrecher der guten, alten, schwedischen Ostküstenschule des Death Metal entwickelt. Diese bestimmt auch in der Folge maßgeblich das Klangbild des Albums, inklusive der rohen und im besten Sinne „hässlichen“ Produktion, die trotzdem ausreichend transparent und druckvoll geraten ist. Passend dazu brechen USURPRESS das, vorherrschend in hohem Tempo dargebotene, angenehm kreative Riffgewitter immer wieder für wahlweise punkige Midtempo- oder dunkel brodelnde Doom-Passagen auf und verbinden diese unterschiedlichen Elemente durch das eine oder andere, progressiv anmutende Break, ohne dabei den Fluss der Stücke und ihren durchweg treibenden Charakter zu bremsen, so dass am Ende ein sehr kurzweiliges und in sich geschlossenes Werk entsteht. Dieser Eindruck wird unterstützt durch die Tatsache, dass die Schweden es verstehen, ihre Stücke so zu komponieren und kombinieren, dass man das Gefühl bekommt, quasi an die Hand genommen und geführt zu werden durch dieses insgesamt sehr intensive Wechselbad der Gefühle. Trotz der betont dunklen Grundstimmung auf „The Regal Tribe“ entsteht auch bei häufigerem Hören nicht der leiseste Anflug von Depression, da auch und gerade in den langsameren Passagen mit einer großen Portion Wu(ch)t agiert wird, die eine geradezu unbändige Kraft und Energie frei zu setzen vermag. Songs wie „Across The Dying Plains“ oder das umwerfende „The Mortal Tribes“ sind hervorragende Beispiele hierfür.

Kurzum: USURPRESS haben mit „The Regal Tribe“ ein Album vorgelegt, was ich jedem Freund extremerer Metal-Klänge uneingeschränkt ans Herz legen möchte.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Usurpress 'The Regal Tribe' Tracklist
1. Beneath the starless skies Button MP3 bestellen
2. The one they call the usurpress Button MP3 bestellen
3. Across the dying plains Button MP3 bestellen
4. The mortal tribes Button MP3 bestellen
5. The halls of extinction Button MP3 bestellen
6. Throwing the gift away Button MP3 bestellen
7. Behold the forsaken Button MP3 bestellen
8. On a bed of straw Button MP3 bestellen
9. The sin that is mine Button MP3 bestellen
10. In the shadow of the new gods Button MP3 bestellen
Usurpress 'The Regal Tribe' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 13,99 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen
USURPRESS - Weitere Rezensionen

Mehr zu USURPRESS