Terrorverlag > Blog > VAINERZ > I try to be (Single)

Band Filter

VAINERZ - I try to be (Single)

VN:F [1.9.22_1171]
Vainerz-I-Try-To-Be.jpg
Artist VAINERZ
Title I try to be (Single)
Homepage VAINERZ
Label RGK/ BELIEVE DIGITAL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Synth Pop ist ein schwieriges Metier, hier darf man gar nicht erst mit Mittelmäßigkeit anfangen, ansonsten geht man sofort verloren, dafür gibt es einfach zu viele dieser Spielart, die inhaltlich auch noch arg begrenzt ist. Es war aber ein Herzenswunsch von Rico und Mario, das Projekt VAINERZ zu starten, ihnen schien irgendwie klar zu sein, dass hier etwas Besonderes in der Luft liegt. So wählte man den Namen nach „der Sprache der Engel“ (in Anlehnung an den Schriftsteller Thomas Calyle), die Idee finde ich gelungen.

Mit „I try to be“ haben die Herrschaften einen akkuraten Popsong hingelegt, der in erster Linie stark an DE/VISION erinnert, einfach gut produzierter, moderner Synth Pop. Der Songtitel weckt leichte Assoziationen zum „Klassiker“ „Try to forget“, aber mit dieser Aussage will ich Niemanden vergrätzen, denn VAINERZ können auch neben dieser Referenz mit Bravour bestehen. Hier stimmt einfach alles, neben der fantastischen Stimme passen auch Kreativität und Produktion, der wohlklingende Song bleibt hängen, es gibt nichts zu beanstanden. Fast schon zu gefällig, aber die Komposition wird durch den fetten Sound regelrecht zu einem Knaller getrimmt, somit ist wieder alles im Lot. Die Single enthält zudem drei weitere Remixe, die eine ausgewogene Mischung aus unterschiedlichen Blickwinkeln bieten. Qualitativ auf Augenhöhe mit der Urfassung. Nett finde ich die Idee, dass die beiden Künstler sozusagen eigene Remixe beigesteuert haben, damit wird ihre Art des Songwritings deutlich. In diesem Kontext möchte ich auch noch auf den B-Seiten-Titel „Love Run“ zu sprechen kommen, der als P24-Remix (P24 ist auch ein Projekt der Beiden) daherkommt und für mich einen weiteren Beweis für ihr Können darstellt.

So sieht es also danach aus, als ob wir in Zukunft mehr Tracks in gleichbleibender Qualität erwarten dürfen, Gesang und ein gewisser Stilwillen ist klar erkennbar, das alles macht Lust auf mehr! Herr Piller und Herr Boivain haben mich überzeugt, Anbetracht der Single hoffe ich auf ein baldiges Album, denn VAINERZ ist endlich mal eine Synthpop-Formation, die mit den „Großen“ mithalten kann und auf jeden Fall eine Bereicherung für das Genre ist. Ich jedenfalls freue mich auf weitere Veröffentlichungen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

VAINERZ - Weitere Rezensionen

Mehr zu VAINERZ