Terrorverlag > Blog > VARIOUS ARTISTS > A Tribute to Possessed – Seven Gates of Horror

Band Filter

VARIOUS ARTISTS - A Tribute to Possessed – Seven Gates of Horror

VN:F [1.9.22_1171]
possessed_Tribute.jpg
Artist VARIOUS ARTISTS
Title A Tribute to Possessed – Seven Gates of Horror
Homepage VARIOUS ARTISTS
Label KARMAGEDDON MEDIA
Veröffentlichung 01.06.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (1 Bewertungen)

1985 – Seven Churches – Ein weiteres Stück blutige Metal-Geschichte war geschrieben, als die Schweinepriester von POSSESSED die unheiligen Hallen betraten und in bis dahin fast ungeahnten Härtegraden vor sich hin lärmten. Frei dem Ausspruch `Jedem Tierchen sein Pläsierchen´ sollte dies 19 Jahre später nicht folgenlos bleiben und so bekommt jede Kultband auch irgendwann ihr Tribute-Album. Große Namen wie etwa Cannibal Corpse, Vader, God Dethroned oder Amon Amarth gehen hier Hand in Hand mit der 2. Garde (z.B. Sinister, Angel Corpse, Krabathor) und selbst aus den hinteren Reihen wird noch scharf geschossen.

Die Diskographie der `Besessenen´ ist kein Geheimnis und sehr überschaubar. Im Wesentlichen reduziert sich diese auf eben “Seven churches”, den nicht so starken Nachfolger “Beyond the gates” (1986) und das Mini-Album “The eyes of horror” (1987). Aktuell wird im 6–4–3 System gespielt, d.h. sechs Stücke des Debuts, darunter die beiden Klassiker “The Exorcist” und “Death Metal”, drei Tracks vom Zweitwerk plus weitere vier Songs, die fast die komplette Mini repräsentieren.

Das gecoverte Material ist bis auf wenige Ausnahmen (Absu, Diabolic, Houwitser) ordnungsgemäß, besonders positiv absetzen können sich Cannibal Corpse (“Confessions”), God Dethroned (“Satans curse”), Impious (“Fallen angel”) und Krabathor (“Evil warriors”). Hingegen fehlt mir bei Vaders “Death Metal”-Vision etwas das Feuer in den uninspiriert klingenden Vocals. Umso interessanter ist dafür wiederum der Beitrag von Sadistic Intent in Zusammenarbeit mit POSSESSED-Schreihals Jeff Becerra.
Leider sind nicht allzu viele Stücke bisher unveröffentlicht, aber wer hat schon sämtliche der entsprechenden Scheiben, zumal es sich dabei teilweise um 7-inches (Sadistic Intent), MCD´s (Cannibal Corpse) oder Bonus-CD´s (God Dethroned) handelt, so dass die Compilation insgesamt in Ordnung geht.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Various Artists 'A Tribute to Possessed - Seven Gates of Horror' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 72,62 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,99 Online bestellen
VARIOUS ARTISTS - Weitere Rezensionen

Mehr zu VARIOUS ARTISTS