Terrorverlag > Blog > VARIOUS ARTISTS > Advanced Electronics Vol. 3

Band Filter

VARIOUS ARTISTS - Advanced Electronics Vol. 3

VN:F [1.9.22_1171]
Various-Artists-Advanced-E-3.jpg
Artist VARIOUS ARTISTS
Title Advanced Electronics Vol. 3
Homepage VARIOUS ARTISTS
Label SYNTHETIC SYMPHONY
Veröffentlichung 02.02.2002
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

NENA und SUICIDE COMMANDO, SKINNY PUPPY und 2RAUMWOHNUNG auf einer CD? Warum denn nicht? Weil die meisten Sampler nur eine ganz bestimmte Schiene bedienen, ist das ja kein ehernes Gesetz. Ganz im Gegenteil, man muss die Leute überraschen, Grenzen überwinden und die ganze Spannbreite der Musik aufzeigen. Wer ist dazu besser geeignet als Eric Burton und seine Kollegen von Hardbeat Propaganda, die schon aufgrund ihrer Arbeit mit den unterschiedlichsten Künstlern Kontakt haben, als eine Art Filter fungieren. Zum dritten Mal haben sie nun die unterschiedlichsten Tracks zu einem – im weitesten Sinne – Elektro Sampler zusammengestellt, der genauso schräg ausschaut wie er teilweise klingt. Die Eckdaten: 2 CDs, 33 Songs, fast 160 Minuten Spielzeit und 19 exklusive Stücke (teilweise natürlich Remixe).

FIXMER/ MCCARTHY beginnen den Reigen mit einer „Freefall“-Bearbeitung, da die Compilation auf dem SPV-Label Synthetic Symphony erscheint, hat man natürlich die Chance genutzt und ein paar der „Großen“ aus dem eigenen Programm draufgepackt wie etwa SKINNY PUPPY oder die FAIRLIGHT CHILDREN. Aber insgesamt ist die Mischung so variabel wie gelungen, besonders die eher schrägen Teilnehmer überraschen mit interessanten Klangwelten. Da hätten wir die „deutsche Hoffnung“ MEDIENGRUPPE TELEKOMMANDER, die erste einheimische Band auf Mute seit Jahren. Oder FUSSPILS 11, ein Nebenprojekt von unserem Funker Vogt „Gerrit Thomas“. Deren Sound hört sich wie eine gelungene Persiflage auf den grassierenden Futurepop-Wahn an. Man könnte hier jetzt perfektes Namedropping treiben, aber das würde zu weit führen: NENA fungiert als Gastsängerin bei TOKTOK (?!), Reagan Jones (IRIS) veredelt mit seiner samtenen Stimme einen VIRTUAL SERVER Track. Aber auch NAMNAMBULU, THE KOVENANT mit einem Elektro-Remix oder ASSEMBLAGE 23s „Opened“ in einer ganz zarten Pop-Version überzeugen.

Gerade die Kollaborationen erzeugen teilweise interessante neue Klangwelten: GRENDEL und COMBICHRIST remixen GLIS und THE AZOIC. SCHILLER holt sich Veljanov (o.k. dieses Stück ist doch schon etwas abgenutzt) und PZYCHOBITCH duellieren sich mit den DIGITAL PUNK BOYS. NITZER EBB erwachen mit einem exklusiven Remix zu neuem Leben und Herr Thedens (KIEW) beendet die Rundreise mit seinen harschen Industrialklängen, man ist wieder wach!

Wer auch nur einen Funken Geschmack besitzt und dafür die Scheuklappen in der Pubertät abgegeben hat, kann hier nichts falsch machen. Den wenigsten wird fast alles gefallen, aber den meisten vieles. Ein sehr hipper, cooler und fetter Sampler, im wahrsten Sinne des Wortes „advanced“!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Various 'Advanced Electronics Vol. 3' Tracklist
1. Freefall (The Hacker Remix)
2. No Matter What You Do (Sfact Video Edit)
3. X-Posed (Edit)
4. Spiel Mit Button MP3 bestellen
5. Maschinen (Dis:connected Mix)
6. Kommanda
7. Kalte Herzen (Edit)
8. Eye On You Button MP3 bestellen
9. Evildoer
10. Outside Act (Club Remix)
11. Poisonous Friend (Remix)
12. Faces (Fuck Them All Mix)
13. What Was Her Name ?
14. Bang Bang (Radio Version)
15. Bedsitter
16. Star By Star (Apoptygma Berzerk Remix)
17. The Earth (AE 3 Remix)
18. Opened (Remix By Zero Crossing)
Various 'Advanced Electronics Vol. 3' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 8,90 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,99 Online bestellen
VARIOUS ARTISTS - Weitere Rezensionen

Mehr zu VARIOUS ARTISTS