Terrorverlag > Blog > VARIOUS ARTISTS > Born/ Evolve/ Progress 2

Band Filter

VARIOUS ARTISTS - Born/ Evolve/ Progress 2

VN:F [1.9.22_1171]
Various-Artists-Born-Evolve-Progress-2.jpg
Artist VARIOUS ARTISTS
Title Born/ Evolve/ Progress 2
Homepage VARIOUS ARTISTS
Label PROGRESS PRODUCTIONS
Veröffentlichung 07.12.2010
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Dass einige der bedeutendsten Vertreter elektronischer Musik aus dem weitläufigen Wallander-Country stammen, ist keine allzu neue Information. Das Göteborger Label Progress Productions stellt nun zum zweiten Mal eine Werkschau zur Verfügung, auf 1000 Stück limitiert und mit 8 Euro im Low Price Segment angesiedelt. Abgesehen von den Griechen IAMBIA und den Dänen MOMY HURT MY DEAD befinden sich ausschließlich einheimische Projekte auf dem Silberling, so eine Quote hält kein Bundesliga Verein. Dabei handelt es sich durchgehend um eher unbekannte Acts, einiger guter Kritiken (insbesondere NECRO FACILITY) zum Trotz, was bei mir mehr Neugier wecken kann als der Output der ewig gleichen Szene“lieblinge“. Natürlich sind auch alle Tracks zum Emissions-Zeitpunkt noch unveröffentlicht, sehr löblich das.

Der Rundflug beginnt mit dem ersten Stück aus der Feder CRYOs sehr im Spirit klassischer VANGELIS oder SCHULZE-Kompositionen. Später darf der Herr aus Malmö noch einen zweiten (weniger gelungenen) Titel beisteuern, genau wie NECRO FACILITY und das TERROR PUNK SYNDICATE ist er nämlich 2 mal vertreten auf dieser Compilation. Letztgenanntes Syndikat hört sich zwar namentlich recht aggressiv an, bietet aber nichtsdestotrotz treibenden Future Pop an, ebenso wie RED CELL an Position 5, die ich eher als DEATHSTARS-Klon in Erinnerung hatte. Hier aber können sie mit einem zwar vollkommen innovationslosen dafür aber herrlich schwingenden Refrain überzeugen – Highlight für F-Pop Fans! Wie überhaupt ja einige Vertreter des Labels in der Vergangenheit als sehr gute Kopien gebrandmarkt wurden. Die bereits mehrfach erwähnten NECRO FACILITY im SKINNY PUPPY-Fahrwasser (welches sie mit den beiden neuen Songs aber etwas verlassen), das eigentümliche Duo STURM CAFÉ mit der starken D.A.F.-Affinität (und auch hier wieder sehr kryptischem, deutschem Gesang – „Weltliches Leben“) etc. Da reiht sich das Trio HYPE problemlos ein, welches wirklich frappierend an alte DEPECHE MODE erinnert, auch stimmlich. Im Mittelteil des Samplers befinden sich einige Ausflüge in die gute alte 80er Zeit: MR JONES MACHINE macht klassisch wavigen 80er Synth Pop in schwedisch und SYSTEM garnieren analogen Pling Plang mit Vocoder Gesang. Ab 8KHZ MONO geht es dann wieder etwas härter zur Sache, aber in Hellectro oder Dark Electro Regionen stößt man niemals vor. Mit einer Ausnahme, die man wohlweißlich ans Ende gepackt hat: KOPPER KAT bedienen sich einiger Noise/ Industrial Elemente, ihr rhythmisches „Spike“ rundet den Rundling adäquat ab.

Trotz manch kleinerer Kritikpunkte und der (meistenteils) Besinnung auf bereits Bekanntes kann dieser Output insgesamt überzeugen, denn er bietet auf über 60 Minuten einfach gute Unterhaltung für Fans von Synthie bis Future Pop. Wer auf aggressives Geballer steht, sollte sich hingegen anderweitig umschauen. Die eine oder andere Formation wird in Zukunft sicher noch von sich reden machen, da bin ich sicher.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Born With the Blues 'Born/ Evolve/ Progress 2' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 23,87 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,99 Online bestellen
VARIOUS ARTISTS - Weitere Rezensionen

Mehr zu VARIOUS ARTISTS