Terrorverlag > Blog > VARIOUS ARTISTS > Electro Lounge Vol. 1

Band Filter

VARIOUS ARTISTS - Electro Lounge Vol. 1

VN:F [1.9.22_1171]
Various-Artists-Electro-Lounge-1.jpg
Artist VARIOUS ARTISTS
Title Electro Lounge Vol. 1
Homepage VARIOUS ARTISTS
Label INFACTED RECORDINGS
Veröffentlichung 31.07.2001
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Mondänes „Lounging“ zählt sicher nicht zu denjenigen urbanen Freizeitbeschäftigungen, die in der „schwarzen“ Szene als besonders ausgeprägt gelten. Da Lounge-Musik im Allgemeinen aber nicht auf einen einzigen musikalischen Stil festgelegt ist und sich hinter den neumodischen Compilations aus diesem Bereich ohnehin überwiegend (langsamere) elektronische Stilarten verbergen, erscheint das hier auf der „Electro Lounge Vol. 1“ von Infacted Recordings verfolgte Konzept, hauseigenen Künstlern aus den Genres Dark Electro/ EBM oder SynthPop ein Forum zu bieten, sich auch einmal auf derartigem ruhigeren Terrain zu versuchen, gar nicht unbedingt fern liegend.

So ist dann also eine Sammlung von 15 Stücken bzw. Versionen und Mixen exklusiv für diesen Sampler entstanden. Den Anfang macht Haudegen TOM WAX mit einem sehr chilligen Instrumental, dass auch gut zum Ibiza Sunset passen würde und zeigt, dass er sein Handwerk ohne Zweifel versteht. Schöne und entspannte Klänge bieten ebenfalls die folgenden Tracks von LIQUID DIVINE feat. YREA und von CONETIK, beide hingegen, wie im übrigen nur knapp die Hälfte aller Beiträge, mit Gesang. Es geht aber nicht nur so beschaulich weiter. SOMAN oder später etwa auch RETRACTOR klingen zwar stark verändert, können aber dann doch wohl nicht ganz aus ihrer Haut, wie düster-brodelnde Soundscapes oder aggressive Vocals deutlich machen. Bei der konzeptionellen Umsetzung war eben nur der Titel „Electro Lounge“ als Ideengeber vorgegeben, während bei der Ausgestaltung im Einzelnen jeder völlig frei war. Daher ist auch die Palette der im weiteren anklingenden Songkomponenten vielfältig und reicht im Wesentlichen von Melodien und warmer Atmosphäre, zurückhaltenden Beatstrukturen (auch bei Bands wie REAPER, FROZEN PLASMA oder VOX CELESTA) sowie teils trance-artigen Synths über experimentelle Momente und Ambient-Strukturen sogar bis hin zu Weltmusik-Einflüssen.

Man ahnt zwar, dass einige Musiker sich in eher ungewohnten Gefilden bewegen, im Großen und Ganzen sind die 75 Minuten aber gut bekömmlich und das im Booklet genannte Anliegen, dem geneigten Hörer eine schöne Zeit zu bescheren, zu entspannen und zu genießen, bleibt nicht nur eine Phrase, vorausgesetzt, man unterliegt nicht ausschließlich dem Einfluss der „Szene-Polizei“. Also, warum denn nicht mal eine Auszeit nehmen und ein wenig Relaxen und Träumen?

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Va-Electro Lounge 'Electro Lounge Vol. 1' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen
VARIOUS ARTISTS - Weitere Rezensionen

Mehr zu VARIOUS ARTISTS