Terrorverlag > Blog > VARIOUS ARTISTS > Electronic 80s (3-CD)

Band Filter

VARIOUS ARTISTS - Electronic 80s (3-CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Various-Artists-Electronic-80s.jpg
Artist VARIOUS ARTISTS
Title Electronic 80s (3-CD)
Homepage VARIOUS ARTISTS
Label MINISTRY OF SOUND
Veröffentlichung 17.01.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die 80er. Unendliche Weiten. Modesünden, schüchterne Küsse im Neonlicht und der Aufbruch ins digitale Zeitalter. So weit weg und doch kultisch verehrt. Retro ist in, das weiss man nicht erst seit den aktuellen Erfolgen einer Formation aus Manchester. Viele Bands reunieren oder tauchen zumindest wieder im Bewusstsein einer neuen Chart-Generation auf. New Wave is the New Wave, keiner weiss das besser als die heutigen End-30er, die nicht müde werden zu den Klassikern ihrer Jugend übers Parkett zu schwofen. Kein Wunder, dass wir in all den Jahren mit Samplern über Samplern versorgt wurden, welche die immergleichen Hits in immer neuen Reihenfolgen in den Äther entlassen. Warum also nun die Electronic 80s? 3 CDs von Compilation Spezialisten, die auch eine Reihe namens „Anthems Electronic 80s“ im Programm haben, welche Ende 2010 in die 2te Runde geht. Verwechslungsgefahr droht, doch Zeitlosigkeit ersetzt hier eine intelligente Veröffentlichungsstrategie.

3 CDs in einem Boxset ohne allzugroße Hintergrund Informationen. 59 Songs brutto, netto etwas weniger Künstler, da teils doppelt vertreten. Ein paar persönliche Anmerkungen. Zu den immer wieder schönen Klassikern zähle ich u.a. „Dancing with Tears in my Eyes“, „Fade to Grey“, das fast schon tot genudelte „Tainted Love“, das wunderschöne „Hey Little Girl“, „Such a Shame“ oder das übercoverte „Mad World“. Kann man nicht viel falsch machen. Dann hätten wir da ein paar Künstler, von denen ich jeweils andere Songs präferieren würde. „Dancing Girls“ von NIK KERSHAW (recht sperrig), „Fashion“/ DAVID BOWIE (gibt es Besseres), „Only when you leave“ von SPANDAU BALLET… wenig mitreißend. Natürlich Geschmackssache diese Auswahl. Warum man einen doch deutlich Gitarrenorientierten BILLY IDOL immer mit auf solche Elektronischen Sammlungen packen muss, habe ich noch nie verstanden, wenngleich ich den Herren sehr schätze. Immerhin kann man sich durchaus rühmen, ein paar unbekanntere Tracks ausgegraben zu haben oder bin ich einfach nur wenig Historiensicher? BELOUIS SOME? THE ASSEMBLY? JAPAN? Sind mir nicht mehr so ganz im Ohr, dafür gefallen natürlich die wirklichen GROSSEN TALK TALK mit dem etwas unbekannteren „Today“ oder „Ballet Dancer“ von THE TWINS. Ein wenig aus der Reihe tanzt in diesem internationalen Universum „unser“ HUBERT KAH mit dem allerdings im Kontext passenden englisch-sprachigen „Limousine“.

Insgesamt fällt CD 2 subjektiv gesehen ein wenig ab, die anderen beiden Scheiben haben genügend Hits an Bord, um fast durchgehend für eine vergnügliche Zeitreise zu sorgen. Ob sich die 22 Euro teure Anschaffung lohnt, hängt hier fast ausschließlich von den persönlichen Vorlieben ab, Konkurrenz wie etwa die Doppel CD „Feten-Hits The Real 80s“ können auch was. Wer Lust und Zeit hat, sollte sich mal die Mühe machen, zu eruieren, welche Bands und Projekte anno 2010 immer noch auf Bühnen und Studios grasen. OMD und KIM WILDE haben ja gerade erst neue Longplayer herausgebracht, der gute BILLY I. und auch NIK K. touren sich unermüdlich den Arsch ab und DAVID B. ist eh zeitlos. Genau wie der Sound der 80er, der auf ewig einmalig bleiben wird durch die charakteristischen Keyboard Sounds, die dann leider wenige Jahre später in ein grässliches Europop Szenario mutierten…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Various Artists 'Electronic 80s (3-CD)' Tracklist
1. The Reflex (Dance Mix)
2. Penthouse And Pavement (Tommy D's Master Remix)
3. Lifeline (12'' Version)
4. Enola Gay (OMD Vs Sash! Radio Edit)
5. The Circus (Remix) Button MP3 bestellen
6. Reap The Wild Wind (12'' Version)
7. Situation (12" Remix)
8. It's A Miracle/Miss Me Blind (US 12'' Mix)
9. She Blinded Me With Science (US Mix)
10. He Ain't No Competition (12'' Version)
11. Imagination (12'' Version)
12. We Close Our Eyes (12' Version)
13. Love Missile F1-11 (Westbam Remix Short Version)
14. Heart Of Glass (12" Version) (2004 Digital Remaster) - L.O.C.
Various Artists 'Electronic 80s (3-CD)' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 97,35 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 12,98 Online bestellen
VARIOUS ARTISTS - Weitere Rezensionen

Mehr zu VARIOUS ARTISTS