Terrorverlag > Blog > VARIOUS ARTISTS > Eric Clapton – Crossroads Guitar Festival 2013 (Blu-Ray)

Band Filter

VARIOUS ARTISTS - Eric Clapton – Crossroads Guitar Festival 2013 (Blu-Ray)

VN:F [1.9.22_1171]
Various-Artists-Eric-Clapton-Crossroads-Guitar-Festival-2013
Artist VARIOUS ARTISTS
Title Eric Clapton – Crossroads Guitar Festival 2013 (Blu-Ray)
Homepage VARIOUS ARTISTS
Label RHINO
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.3/10 (4 Bewertungen)

An dieser Stelle gebe ich oft einen kleinen Einblick in das Schaffen des jeweiligen Künstlers. Bei ERIC CLAPTON und den Gästen des CROSSROADS-Festivals verkneife ich mir das jedoch. Mal ehrlich, wer mit dem Namen CLAPTON nichts anfangen kann, dem kann ich hier auch nicht weiterhelfen. Nur so viel sei gesagt – dies ist die wiederholte Auflage des Slowhands CROSSROADS-Festivals, dessen Wurzeln bis 2004 zurückreichen, einem Festival, bei dem ERIC CLAPTON unzählige Musiker aus seinem Dunstkreis um sich versammelt und mit ihnen munter live musiziert. Und zum wiederholten Male gibt es den Live-Mitschnitt auch auf Konserve. Zum einen werden die 2013-Aufnahmen auf Doppel-CD herausgebracht, zum anderen auch auf Doppel-DVD und –Blu-Ray. Inhaltlich sind beide Medien identisch. Bei der CD muss der Kunde einige Abstriche in punkto Tracklist in Kauf nehmen.

Mir lag zum Besprechen die hochauflösende Scheibe als fertiges Produkt vor. Und bereits die Liste an Künstlern zauberte mir ein Lächeln auf die Lippen. Die Crème de la Crème des Blues gibt sich hier nicht einfach nur die Klinke in die Hand, sondern musiziert munter mit- und untereinander. Ich gehe an dieser Stelle nicht die Auftritte durch. Denn 45 Stücke mit einer Spielzeit von gut fünf Stunden sprengen dann doch den Rahmen. Aber einige Highlights seien erwähnt. Der Klassiker „Green Onions“ wird im Staraufgebot von BOOKER T unter anderem mit KEB’ MO’ und MAT „Guitar“ MURPHY & ALBERT LEE dargeboten. Die ROBERT CRAY BAND musiziert zusammen mit Mr. Slowhand ERIC CLAPTON, BB KING sowie JIMMY VAUGHAN „Everyday I have the blues”. Die vier Mannen sitzen dabei nebeneinander und spielen sich gegenseitig die Bälle zu, dass es seine wahre Freude ist. DOYLE BRAMHALL II performt mit ALICE SMITH als Gastsängerin „Cry“ – und das atemberaubend toll. Eines der absoluten Highlights des Konzertes. Und zwischen vielen der Stücke geben die Künstler ein kurzes Statement ab, sei es zu ihrer Musik, ihren Intentionen oder zu all den Gästen, mit denen sie hier auftreten. Ein besonderes Augenmerk lege ich aber auf die Darbietung eines hier in Deutschland recht unbekannten Musikers mit Namen GARY CLARK JR. Wenn dieser Mann in die elektrischen Saiten greift, fühlt man sich direkt an JIMI HENDRIX erinnert. Mir persönlich trieb dann noch der Auftritt der aktuellen Besetzung der ALLMAN BROTHERS (WARREN HAYNES und DEREK TRUCKS, der Meister des Bottlenecks, spielen hier zusammen!) die Gänsehaut auf den Rücken. Auch der Mitschnitt vom zweiten Tag, als HAYNES, TRUCKS und ALLMAN „The needle and the damage done“ darboten, war für mich als „alten“ NEIL YOUNG-Fan ein Highlight.

An dieser Stelle möchte ich nun aber wirklich aufhören, die Künstler aufzuzählen. Nur so viel sei noch gesagt: Es folgen noch grandiose Auftritte von BUDDY GUY, JEFF BECK und ein tolles Duett von TAJ MAHAL mit KEB’ MO’. Das eigentliche Augenmerk möchte ich aber auf die Produktion lenken. Denn genau hier wurde auch Großes geleistet. Glasklarer, transparenter Sound, perfekte Stimmenwiedergabe, wunderbares Bild. Das hier könnte glatt ein Film sein und kein Live-Dokument. Und für alle, die HiFi hören und nicht Surround, es gibt zwei Tonpuren. Die eine ist auf Surround gemischt, die andere ist klassisches Stereo! Und das verdient meine Anerkennung. Denn als Hifi-Purist habe ich halt auch „nur“ zwei Boxen (B&W CM8) an meiner Marantz-Anlage hängen.

Abschließend kann ich nur sagen: Wer die Möglichkeit hat, DVD oder Blu Ray abzuspielen (und das sollte heutzutage keine Minderheit sein), der muss zu den audioVISUELLEN Datenträgern greifen. Aber unabhängig davon ist dieses Live-Dokument ein Muss für jeden CLAPTON-Fan, Blues-Anhänger und Liebhaber melodischer Gitarrenmusik. Und unter dem Weihnachtsbaum macht sich dieses klangliche und optische Kleinod bestimmt fantastisch! Absolute Kaufempfehlung!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

VARIOUS ARTISTS - Weitere Rezensionen

Mehr zu VARIOUS ARTISTS