Terrorverlag > Blog > VARIOUS ARTISTS > What The Hell Are You Doing?

Band Filter

VARIOUS ARTISTS - What The Hell Are You Doing?

VN:F [1.9.22_1171]
VAr Art
Artist VARIOUS ARTISTS
Title What The Hell Are You Doing?
Homepage VARIOUS ARTISTS
Label FULL TIME HOBBY
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Das Londoner Independent-Label Full Time Hobby feiert zehnjähriges Firmenjubiläum und aus diesem Anlass kommt jetzt eine 10th Anniversary Compilation in die Läden. Vereint sind darauf natürlich die Bands, die bei Full Time Hobby eine Heimat gefunden haben und das Label in den vergangenen zehn Jahren musikalisch mit Leben gefüllt haben.

Das Ergebnis könnte abwechslungsreicher und hörenswerter nicht sein. Auf zwei CDs finden sich insgesamt 25 „Geburtstagsständchen“, die einen tollen Abriss über die erste Dekade der Plattenfirma geben. Angefangen beim Song „Alive With Pleasure“ von der gleichnamigen EP von VIVA VOCE, welche die erste Veröffentlichung von Full Time Hobby war, bis zu den jüngsten Signings des Labels. Hier die Tracklist in Gänze:

CD1:
VIVA VOCE – Alive With Pleasure
AUTOLUX – Turnstile Blues
TUNNG – Bullets
MALCOLM MIDDLETON – We’re All Going To Die
WHITE DENIM – Let’s Talk About It
SCHOOL OF SEVEN BELLS – Iamundernodisguise
THE HOLD STEADY – Massive Nights
FUJIYA & MIYAGI – Knickerbocker
THE ACCIDENTAL – Wolves
MICAH P HINSON – When We Embraced
ERLAND & THE CARNIVAL – Trouble In Mind
THE LEISURE SOCIETY – Last of The Melting Snow

CD2:
TIMBER TIMBRE – Demon Host
HOODED FANG – Tosta Mista
THE MAGNETIC NORTH – Rackwick
DIAGRAMS – Antelope
CHEEK MOUNTAIN THIEF – Cheek Mountain
BRAIDS – Freund
SEAMS – Punch
OMEGA MALE – Testosterone
PINKUNOIZU – Moped
SAMANTHA CRAIN – For The Miner
SMOKE FAIRIES – Eclipse Them All
THE JOHN STEEL SINGERS – Common Thread
DRALMS – Crushed Pleats

Das Artwork des Doppel-Silberlings kommt dabei sympathisch handmade rüber und unterstreicht, mit welchem Herzblut die Macher von Full Time Hobby bei der Sache sind. „What The Hell Are You Doing?“ werden sich die beiden Gründer Nigel Adams und Wez vermutlich häufiger haben fragen lassen müssen. Finanzielle Reichtümer und nicht enden wollender Glamour waren 2004 auf jeden Fall nicht zu erwarten, wollte man sich mit einem neuen Indie Label im Musik Biz etablieren. Umso schöner, dass die Jungs von Full Time Hobby sich getraut und durchgehalten haben und darüber hinaus der Kundschaft mit der Werkschau „What The Hell Are You Doing“ auch gleich noch ein kurzweilige und stilistisch breit gefächertes Geburtstagsgeschenk offerieren.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

VARIOUS ARTISTS - Weitere Rezensionen

Mehr zu VARIOUS ARTISTS