Terrorverlag > Blog > VARIOUS ARTISTS > Our Impact Will Be Felt – A Tribute to SICK OF IT ALL

Band Filter

VARIOUS ARTISTS - Our Impact Will Be Felt – A Tribute to SICK OF IT ALL

VN:F [1.9.22_1171]
Various-Artists-A-Tribute-To-Sick-Of-It-All.jpg
Artist VARIOUS ARTISTS
Title Our Impact Will Be Felt – A Tribute to SICK OF IT ALL
Homepage VARIOUS ARTISTS
Label CENTURY MEDIA
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

“…as we´ve seen around the world, we won´t go away, cause we´ll always feel this way, we´re here to stay and our impact will be felt, we won´t go away” heißt es im Titelsong zum SICK OF IT ALL Album “Built to last”. Seit inzwischen mehr als 20 Jahren leben die New Yorker Hardcore Urgesteine nun schon nach Maximen wie dieser, verfolgen ihren „way of life“ dabei mit größter Hingabe und harter Arbeit und sind einfach nicht unterzukriegen, wie das letztjährige Studioalbum „Death to tyrants“ beweist. 20 Jahre sind dann wohl auch lange genug, um verdient Tribut zu zollen, dachten sich sicher die Macher von „Our impact will be felt“ und so entstand der vorliegende Beleg dafür, welchen Einfluss SICK OF IT ALL insbesondere mit ihren Frühwerken auf die damaligen zumeist (soon-to-be) Nachwuchsmusiker hatten.

Sowohl aktuelle Helden wie HATEBREED, UNEARTH, BLEEDING THROUGH, COMEBACK KID oder RISE AGAINST als auch Dauerbrenner wie MADBALL, SEPULTURA, IGNITE, NAPALM DEATH und PENNYWISE ziehen hier mit einer Neuinterpretation sinngemäß ihren Hut und kämpfen sich durch insgesamt 20 Abrissbirnen, die ausschließlich den ersten vier SOIA-Alben bis zum Jahre 1997 entstammen. Am ausführlichsten werden dabei das Debüt „Blood, Sweat & no Tears“ (7x) und das den größeren Durchbruch bringende „Scratch the Surface“ (6x) gewürdigt. Daneben sind „Just look around“ und „Built to last“ mit jeweils vier Titeln am Start, was summa summarum sogar 21 Songs ergibt und daran liegt, dass UNEARTH mit „Clobberin time“ und „What´s going on“ gleich mal zwei Stücke hintereinander wegzocken. Unter den anderen Beiträgen befinden sich zudem Hits wie “Step down”, “We stand alone“, „Just look around“, “My life”, „Scratch the surface“, “Good lookin out” und “World full of hate”. MADBALL zum Beispiel haben ihrerseits mit „Give respect“ natürlich eine passende Old School Nummer bedacht.

Viel geändert haben die Bands an den Vorlagen nicht, was aber bei solchen Klassikern auch nicht wirklich nötig war. Daher konnte bei den Neueinspielungen auch gar nicht viel falsch gemacht werden. Der gewisse Charme, der einigen Originalen anhaftet, geht den Coverversionen zwar hier und da ab, aber das mag auch mit daran liegen, dass diese soundmäßig etwas überarbeitet worden sind. Dem Promoinfo zufolge soll das Booklet zudem Liner-Notes der teilnehmenden Künstler über ihren Bezug zu SICK OF IT ALL enthalten. Damit wird „Our impact will be felt“ dann zu einer runden und interessanten Sache. Man darf also gespannt sein, zumal es auch noch genug geeignete Lieder geben würde, um locker einen zweiten Teil adäquat zu füllen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

VARIOUS ARTISTS - Weitere Rezensionen

Mehr zu VARIOUS ARTISTS