Terrorverlag > Blog > VARIOUS ARTISTS > Septic V

Band Filter

VARIOUS ARTISTS - Septic V

VN:F [1.9.22_1171]
Various_Septic_V.jpg
Artist VARIOUS ARTISTS
Title Septic V
Homepage VARIOUS ARTISTS
Label DEPENDENT
Veröffentlichung 28.02.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Die Septic Reihe aus dem Hause Dependent gehört zu den beliebtesten Samplern unter den Elektronikern. Das liegt natürlich vor allem an der formidablen Künstlerauswahl, die geschickt Allgemeinplätze und Belangloses vermeidet, um stattdessen auf vielschichtige Künstler zu setzen. Das müssen nicht immer (oder gerade nicht) bekannte/ arrivierte Standards sein, welche vielleicht schon seit Jahren auf der Stelle treten. Zudem hat man durch die Kollaboration mit Metropolis Records einen Zugriff auf die „neue“ amerikanische Elektro-Szene, hier auch gleich reichlich vertreten. Natürlich sind fast ausnahmslos exklusive Remixe oder unveröffentlichte Tracks enthalten.

Mit den Amis STROMKERN geht es dann auch gleich „Übersee-mässig“ los, aber im Refrain erklingt eine vertraute Stimme, und richtig: Der Ostwestfale Frank M. Spinath von SEABOUND leiht dem Stück seine markant-samtene Stimme. Durch „Torch“ im MONOZELLE-Remix sind die Bielefelder dann auch gleich noch einmal vertreten. Was sind nun die Highlights dieser fast 80 minütigen elektronischen Odyssee: ANTHONY ROTHER fällt mit seinem coolen Minimal Elektro Clash etwas aus der Reihe, der durchaus auch im Mainstream seine Chancen hat. Die überaus begabten Soundtüftler von MIND.IN.A.BOX überraschen mit ganz eigenartigen Breaks mitten im Track („Sun and Storm“), wo man jedes Mal denkt, das Liedchen wäre schon am Ende, in der Form schön ungewöhnlich. Natürlich stellt sich auch der neue große Labelfang vor: ROTERSAND bieten wieder ihre bekannte Mischung aus treibendem Elektro und Trance-Elementen, zu der man kaum stillsitzen kann. Richtig freakig sind die Belgier THIS MORN’ OMINA, welche auch beim Amphi Festival in Gelsenkirchen auftreten werden und eine Art rituellen Stammes-Elektro komplett mit Bongo-Trommeln zelebrieren. Eigenwillig aber gekonnt. Experten wie INTERLACE, BATTERY CAGE oder XPQ-21 vervollständigen das Bild, das man hier nicht in jeder Einzelheit beschreiben muss. Viele Acts waren bereits auf den Vorgänger Compilations vertreten, was für Kontinuität spricht.

Wer wissen will, was in der Elektro Szene aktuell abgeht, sollte sich diesen Sampler zulegen, der (dankenswerterweise?) komplett auf klassischen Future Pop verzichtet. Kreative Sackgasse ist jedenfalls woanders…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Various Artists 'Septic V' Tracklist
1. Sentinel feat. F. Spinath/Seabound (Stromkern)
2. Anti/Angel Black Halo Mix (Battery Cage)
3. Atlantis (Diskonnekted)
4. Das Nyquist Theorem (AutoAggression)
5. Spoke Scatter Edit (I, Parasite)
6. Torch Monozelle Mix (Seabound)
7. In Your Eyes Short Version (XPQ-21)
8. The World Is Cold Enough Big World Mix (FAQ)
9. Sun and Storm (mind.in.a.box)
10. Last Ship (Rotersand)
11. Contain Edit (Fractured)
12. FP 52500 (This Morn' Omina)
13. Punks (Anthony Rother)
14. Quintillion Slave Orbit Remix (Interlace)
15. Attention (Dismantled)
Various Artists 'Septic V' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 179,77 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 5,99 Online bestellen
VARIOUS ARTISTS - Weitere Rezensionen

Mehr zu VARIOUS ARTISTS