Terrorverlag > Blog > VARIOUS ARTISTS > A Tribute To NILS KOPPRUCH + FINK

Band Filter

VARIOUS ARTISTS - A Tribute To NILS KOPPRUCH + FINK

VN:F [1.9.22_1171]
Tribute-Cover
Artist VARIOUS ARTISTS
Title A Tribute To NILS KOPPRUCH + FINK
Homepage VARIOUS ARTISTS
Label TROCADERO
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (2 Bewertungen)

Am 10. Oktober jährt sich der Todestag von NILS KOPPRUCH zum zweiten Mal. Der Hamburger Musiker und freischaffende Künstler wäre zwei Wochen später 47 geworden – ein viel zu früher Tod eines Mannes, der noch viel vorhatte. Unter anderem war gerade die Platte „I“ erschienen, die Nils und GISBERT ZU KYNPHAUSEN unter dem Namen KID KOPPHAUSEN zusammen aufgenommen hatten. Aus der geplanten Tour wurde leider nichts mehr und so blieben neben den Songs dieses Albums auch die Lieder von der beiden Solo-Langrillen „Den Teufel tun“ aus 2007 und „Caruso“ (2010 veröffentlicht) ebenso wie die sechs FINK-Longplayer lange (live) ungehört.

Anfang September wird sich das ändern, denn dann finden in der Hansestadt gleich zwei Tribute-Konzerte statt – passend zum Doppelalbum „A Tribute To NILS KOPPRUCH + FINK“, das jetzt mit 28 Neu-Interpretationen aufwartet, für die u.a. OLLI SCHULZ, PETA DEVLIN, GISBERT ZU KNYPHAUSEN, CLICK CLICK DECKER, FEHLFARBEN, KNARF RELLOEM, LOCAS IN LOCE, BERNADETTE LA HENGST, KETTTCAR und NIELS FREVERT verantwortlich zeichnen.

Die abwechslungsreiche und facettenreiche Tracklist liest sich folgendermaßen:

CD 1

  • 1.  GISBERT ZU KNYPHAUSEN & KID KOPPHAUSEN BAND: Staub & Gold
  • 2.  KAJAK: Wohin du gehst
  • 3.  LOCAS IN LOVE: Der richtige Ort
  • 4.  NICOLAI VON SCHWEDER-SCHREINER & DINESH KETELSEN: Komm küssen
  • 5.  Daantje & The Golden Handwerk: Billiger Trick
  • 6.  OLLI SCHULZ & BAND: Loch in der Welt
  • 7.  HALMA FEAT. MARTIN WENK: Meine Ecke
  • 8.  GÜNTER “REX” MÄRTENS: Fliegen
  • 9.  KNARF RELLOEM: Messerkampf
  • 10. FEHLFARBEN: Heimweh
  • 11. THE DINOSAUR TRUCKERS: Fisch im Maul
  • 12. PETA DEVLIN & ECKI HEINS (COW): Heart Made of Stone (Herz aus Holz)
  • 13. SCHÖFTLAND: Weil´s möglich ist
  • 14. TIM NEUHAUS: Einmal
  1. CD 2
  • 1.   CLICK CLICK DECKER: Er sieht sie an während sie ihn ansieht und er sieht zur Tür
  • 2.   KETTCAR: Caruso
  • 3.   PASCAL FUHLBRÜGGE: Zieh dein Hemd aus Moses
  • 4.   WIGLAF DROSTE & TÜNSELTOWN REBELLION BAND: Stern
  • 5.   DAS TROJANISCHE PFERD: Hund
  • 6.   NIELS FREVERT: Als einer einmal nicht kam
  • 7.   OLIVER STANGL & LARS PAETZELT: Irgendwann Regen
  • 8.   SVEN BÜNGER: In die Stille
  • 9.   PETER LOHMEYER FEAT. GÜNTER “REX” MÄRTENS: Wann darf ich gehn
  • 10. BERNADETTE LA HENGST: Vielleicht
  • 11. JOHANNES OERDING: Hamburger Berg
  • 12. TORPUS & THE ART DIRECTORS: Wenn du mich suchst
  • 13. MORITZ KRÄMER & FRANCESCO WILKING: Mann ohne Schmerzen
  • 14. GISBERT ZU KNYPHAUSEN: Durchreise

Anspieltipps: „Loch in der Welt“, „Fliegen“, „Heimweh“, „Caruso“, und „Durchreise“.

Außerdem „Staub & Gold“ (vom 2007er Solo-Longplayer) und „Wenn du mich suchst“ (erstmals in einer deutschen Version, das Original stammt vom selbstbetitelten FINK-Silberling aus 2001), die vorab als limitierte 2-Track Vinyl-Splitsingle und digital am 15. August erschienen sind.

Darüber hinaus erscheint ebenfalls am 22.8.2014 eine umfangreiche und limitierte 12-CD-Werkschau-Box zu NILS KOPPRUCH + FINK mit einem Buch und Texten & Interviews von Tino Hanekamp, Franz Dobler und Wiglaf Droste. Das Set beinhaltet die sechs zwischen 1997 und 2005 erschienenen FINK-Studioalben „Vogelbeobachtung im Winter“, „Loch in der Welt“, „Mondscheiner“, „Fink“, „Haiku Ambulanz“ und „Bam Bam Bam“, die zwei NILS-KOPPRUCH-Soloalben „Den Teufel tun“ und „Caruso“ das Album “I” von KID KOPPHAUSEN), sowie das Tribute-Doppelalbum und eine weitere CD mit Aufnahmen aus der Zeit vor FINK (TEX FURY & THE SILVER SPURS), Demosongs, Filmmusiken, seltenen oder unveröffentlichten Live- und Studio-Einspielungen und Nebenprojekten (u.a. FINK WILLIAMS, HOTEL REX) in der Zeit von 1995 bis 2012.

Ein tolles Projekt, in dem gut hörbar jede Menge Liebe und Herzblut stecken. Das spannende Ergebnis hätte bestimmt auch dem großartigen NILS KOPPRUCH gefallen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

VARIOUS ARTISTS - Weitere Rezensionen

Mehr zu VARIOUS ARTISTS